Fehlendes Sättigungsgefühl Forscher entdeckten neue Krankheit

Ulm · Mediziner des Universitätsklinikums Ulm haben eine neue Krankheit entdeckt, die starkes Übergewicht zur Folge hat. Ein biologisch inaktives Hormon führt dazu, nie satt zu werden. Das künstliche Leptin soll die Lösung sein.

Diese Folgen hat Übergewicht
Infos

Diese Folgen hat Übergewicht

Infos
Foto: TK

Ein biologisch inaktives Hormon führt dazu, dass sich kein Sättigungsgefühl einstellt. Das haben Mediziner des Universitätsklinikums Ulm herausgefunden und damit nach eigenen Angaben "zufällig" eine neue Krankheit entdeckt. Das künstlich hergestellte Hormon Leptin soll die körpereigene Inaktivität auffangen.

Erforscht wurde die Krankheit an einem Kind, das immer dicker wurde und mit drei Jahren schon mehr als 40 Kilo wog. Trotz ausreichender Ernährung sei nie eine Sättigung eingetreten. Wie die Mediziner um Prof. Martin Wabisch im "New England Jounral of Medicine" erklärten, sei durch die künstlich hergestellte Form des Hormons Leptin Besserung eingetreten. Das Kind esse seitdem weniger und habe abgenommen.

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort