Übersicht für Patienten über Qualität Lauterbach stellt nach Verzögerungen Klinikatlas vor

Berlin · Gesundheitsminister Karl Lauterbach stellt am Freitag den „Bundes-Klinik-Atlas“ vor. Dieser sollte eigentlich schon eher an den Start gehen. Für die Verzögerung macht Lauterbach die Länder verantwortlich, die Kliniken den Minister. Sie sehen die Krankenhausreform vor dem Scheitern.

Von Düren nach Berlin: Das ist Karl Lauterbach
Link zur Paywall

Von Düren nach Berlin – Das ist Karl Lauterbach

20 Bilder
Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka

Patienten in Deutschland müssen wohl noch Geduld haben: Der von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) durchgesetzte Klinikatlas könnte erst später an den Start gehen als bislang geplant. Lauterbach verwies auf die Verzögerungen im Gesetzgebungsverfahren, weswegen die Übersicht im Netz nicht bereits ab 1. Mai zur Verfügung stehen werden, sondern bis zu zwei Wochen später. Über den Online-Atlas sollen sich Patienten über die Qualität bestimmter Eingriffe in den rund 1700 Krankenhäusern in Deutschland informieren können. So sollen sie besser entscheiden können, wo sie planbare Behandlungen machen lassen wollen.