1. Leben
  2. Gesundheit

Cs 661/93: Jugendstrafrecht bei Verkehrsdelikten junger Fahrer anwendbar

Cs 661/93 : Jugendstrafrecht bei Verkehrsdelikten junger Fahrer anwendbar

Verkehrsdelikte junger Kraftfahrer zwischen 18 und 21 Jahren können nach dem Jugendstrafrecht geahndet werden.

Ein 19jähriger, der mit 1,9 Promille einen Unfall verursacht hatte, wurde so zu 3 Monaten Fahrverbot verurteilt. Auf die Einziehung des Führerscheins verzichtete das Gericht. Eine Jugendsünde, so die Begründung, sei die Tat gewesen; Gruppengefühl und Unreife seien auslösende Faktoren gewesen. Daher sei die Milde des Jugendstrafrechts angemessen (AG, Az. Cs 661/93).