Yoga: Übungen für Läufer

Yoga: Die besten Übungen für Läufer

Yoga-Übungen für Läufer

Gerade Läufer sollten ihre Beine vor - aber vor allem nach dem Training - gut dehnen, um beweglich zu bleiben, und die Verletzungsgefahr gering zu halten. Welche Yoga-Übungen sich dafür besonders gut eignen, zeigen wir hier im Video.

"Läufer, die schon etwas trainierter sind, haben oftmals eine verkürzte Beinrückseite", erklärt Sabine Steffens, Yogalehrerin und Mitinhaberin von Vishnu`s Vibes in Düsseldorf. "Aus diesem Grund ist es sowohl für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene besonders wichtig, sich beim Dehnen auf diesen Beinbereich zu konzentrieren."

Mit einer dynamischen Übung auf der Basis der Haltung "Krieger zwei", wird zusätzlich die Oberschenkelmuskulatur gestärkt, und die Hüftmuskulatur gespreizt. Wichtig ist, bei allen Yoga-Übungen den Atem fließen zu lassen. "Gerade Menschen, die sehr viel Sport machen tendieren dazu, den anzuhalten oder nur sehr flach zu atmen", so Steffens. "Im Yoga ist jedoch jede Bewgung mit einer tiefen Ein- oder Ausatmung verbunden."

  • Oberarme trainieren: Das hilft gegen Winkefleisch

Hier geht es zur dreiminütigen Yoga-Übungssequenz für Läufer zum Mitmachen.

(ham )