Bodenhaltung und Freilandhaltung: Immer mehr Eier stammen von Bio-Legehennen

Bodenhaltung und Freilandhaltung : Immer mehr Eier stammen von Bio-Legehennen

Bio-Eier werden in Deutschland immer beliebter: Die Zahl der Legehennen in ökologischer Haltung wuchs im vergangenen Jahr um 17 Prozent im Vergleich zum Stichtag 1. Dezember im Vorjahr und damit so stark wie bei keiner anderen Haltungsform.

Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Auch die Bodenhaltung und die Freilandhaltung nahmen demnach zu; die Käfighaltung dagegen ging weiter zurück. Seit 2009 ist die herkömmliche Käfighaltung hierzulande verboten; die sogenannte Kleingruppenhaltung ist aber weiterhin erlaubt.

Die Statistiker zählten alle Hühner in Betrieben mit mindestens 3000 Hennenhaltungsplätzen - insgesamt waren das am 1. Dezember 2012 rund 36,6 Millionen. Die meisten von ihnen, nämlich zwei von drei, lebten demnach in Bodenhaltung. An zweiter Stelle folgte die Freilandhaltung mit 5,4 Millionen Tieren, dann die Käfighaltung mit 4,9 Millionen Hühnern.

Der Bestand in ökologischer Haltung hatte mit 2,9 Millionen Hennen noch den kleinsten Anteil.

(AFP/anch)
Mehr von RP ONLINE