1. Leben
  2. Gesundheit
  3. Ernährung und Diät

Hirschhausen-Diät: Anleitung, Kosten, Effektivität - alle Infos zur Diät

Neue Wunderwaffe gegen die Kilos : Hirschhausen-Diät - „Wer nicht genießt, wird ungenießbar!“

Die Hirschhausen-Diät ist die neue Wunderwaffe gegen überflüssige Kilos. Kein Jo-Jo-Effekt, ein intakter Stoffwechsel und eine längere Lebenserwartung bewirkt die Trend-Diät angeblich. Stimmt das?

Wie wirkt die Hirschhausen-Diät und wie effektiv ist sie? Im Folgenden geben wir einen Überblick über Wirkung, Kosten und Effektivität der Hirschhausen-Diät.

Was ist die Hirschhausen-Diät?

Die Hirschhausen-Diät folgt dem ursprünglichen Ernährungsmuster des menschlichen Körpers – also bevor Ackerbau und Viehzucht die Ernährungsweise der Menschheit grundlegend veränderte. Bei dieser Diät fasten Sie 16 Stunden am Tag und essen die übrigen acht Stunden – ohne Einschränkungen und Verbote. Das Abnehmprogramm der Hirschhausen-Diät ist an die Lebensweise der Steinzeit angelehnt. Vor dem Ackerbau und der Viehzucht konnten die Menschen noch keine Vorräte anlegen und feste Essenszeiten einhalten. Die Jäger und Sammler konnten nur essen, wenn sie ein Tier erlegt hatten.

Dann aßen sie aber nicht wie heute üblich mehrere kleine Mahlzeiten am Tag, sondern üppig und viel auf einmal. Nur um dann wieder bis zur nächsten Mahlzeit aushalten zu müssen. Die nächste Mahlzeit mussten sie natürlich mit viel Bewegung erst einmal selbst jagen.

An diese ursprüngliche Ernährungsweise der Menschheit ist die Hirschhausen-Diät angelehnt. Entwickelt wurde der Abnehmplan von dem bekanntesten Arzt Deutschlands Eckart von Hirschhausen. Neu ist das Konzept jedoch nicht: Eine Diät, die aus mehrstündigen Fastenphasen innerhalb eines Tages besteht, ist auch als Intervallfasten oder intermittierendes Fasten bekannt.

Die Hirschhausen-Diät folgt einem festen, siebenwöchigen Abnehmprogramm. Beim Abnehmen unterstützt Sie eine App mit Dr. Eckart als Abnehm-Coach persönlich. Die vollständige, kostenpflichtige App finden Sie im App Store oder im Google Play Store. Das komplette siebenwöchige Abnehm-Programm können Sie außerdem online auf Hirschhausen-Diaet.de kaufen.

Die Hirschhausen-Diät folgt dem 16:8-Prinzip – 16 Stunden fasten, acht Stunden essen. Nicht jeder Tag muss diesem Zeitplan folgen. Am Wochenende dürfen oder sollen Abnehmwillige auch mal länger essen als nur acht Stunden am Tag. Den Erfolg soll das nicht schmälern.

Während des Fastenbrechens ist alles erlaubt – auch der geliebte Schokokuchen, ein saftiges Steak oder die leckeren aber fettigen Chips. Damit schnell die Kilos purzeln und Sie gesund abnehmen, sollten Sie ausgewogene Hauptmahlzeiten in die Ernährung einplanen. Und natürlich genügend Bewegung.

Was kostet die Hirschhausen-Diät?

Die originale Hirschhausen-Diät nach Doktor Eckart von Hirschhausen kann als 7-Wochen-Programm gekauft werden. Das Intervallfasten-Programm kostet einmalig 39,99 Euro, enthält ein 400-minütiges Audio-Coaching mit vielen Tipps zum Durchhalten. Weitere Zusatz-Materialien und Übungen vom Diät-Experten Eckart von Hirschhausen erhalten Käufer per E-Mail.

Alternativ können Abnehmwillige eine App im App Store oder bei Google Play herunterladen und sich von Dr. Eckart persönlich coachen lassen. Die App enthält unterhaltsame Anekdoten mit den persönlichen Erfahrungen des Arztes, Tipps zum Abnehmen, Wissen aus der Ernährungsforschung und Übungsbögen. Wie viele Kilo möchten Sie abnehmen? Was ist ihr Traumgewicht? Doktor Eckart von Hirschhausen hilft Ihnen, realistische Ziele zu setzen.

Die Testversion der App ist kostenlos. Sie enthält einen praktischen Intervall-Timer, der den Beginn und das Ende der Fastenzeit einläutet. Die Vollversion der APP enthält das komplette Sieben-Wochen-Programm und Wochenaufgaben, die Ihnen helfen, am Ball zu bleiben. Die Vollversion der App kostet 39,99 Euro.

Wie funktioniert die Hirschhausen-Diät?

Die Hirschhausen-Diät basiert auf dem Konzept des intermittierenden Fastens in Intervallen von 16:8. Sie dürfen also acht Stunden am Tag essen und fasten den Rest des Tages. Wer vor und nach dem Schlafen vier Stunden nichts isst, hat schon die Fastenzeit überbrückt.

Der Wechsel zwischen Fastenzeiten und Essenszeiten soll gesünder für den Körper sein, als mehrere kleine Mahlzeiten pro Tag. Denn der menschliche Essensrhythmus hat sich erst in der Neuzeit geändert, seit der Mensch durch Ackerbau und Viehzucht Reserven ansammeln konnte.

Davor ernährte sich der Mensch Tausende Jahre nach dem Prinzip des Intervallfastens. Wurde ein Tier erlegt, gab es viel zu essen. Ansonsten mussten die Menschen den Hunger bis zum nächsten Jagderfolg aushalten. Dieses Essverhalten zeigen jagende Tiere auch heute noch.

In den Stunden des Verzichts – wobei die Hälfte der Zeit schlafend verbracht wird – hat der Körper Zeit das Essen zu verdauen und die Fettverbrennung in Gang zu bringen. Statt Kalorien zu zählen, müssen Sie lediglich die Fastenzeiten einhalten. Diese sind flexibel. Ob Sie zwischen 18 und 10 Uhr oder von 16 bis 8 Uhr fasten, können Sie selbst festlegen.

Sie müssen auch nicht täglich das gleiche Fasten-Intervall einhalten. Die überschüssigen Kilos verlieren Sie laut Dr. Eckart auch dann, wenn Sie das Wochenende mit einem leckeren Sonntagsfrühstück beginnen und sich spät abends noch Snacks und Popcorn vor dem Fernseher gönnen.

Die Fastenzeit durchzuhalten ist auch gar nicht so schwer, wie es sich anhört: Abnehmwillige müssen lediglich vor dem Schlafen und nach dem Schlafen vier Stunden Fastenzeit überbrücken, wenn sie durchschnittlich acht Stunden pro Nacht schlafen. Schon ist die 16-stündige Fastenzeit verstrichen.

Die Fastenzeit können Sie mit einem reichhaltigen Frühstück brechen und den Abend bei einem frühen aber leckeren Abendessen ausklingen lassen. Nichts ist verboten, alles ist erlaubt. „Wer nicht genießt, wird ungenießbar“, betont Eckart von Hirschhausen immer wieder. Durch diese Devise soll die Diät auch langfristig durchführbar sein.Ein bisschen auf eine gesunde Ernährung achten sollten Sie dennoch: Eine Ernährung mit Gemüse, magerem Fleisch und wenig Zucker ist für einen schnellen Abnehmerfolg, ein starkes Immunsystem und das allgemeine Wohlbefinden ratsam.

Sport wird bei der Hirschhausen-Diät zwar nicht vorgeschrieben, aber Bewegung gehört zu einer gesunden Lebensweise dazu. Das können auch einfache Bewegungseinheiten wie ein flotter Spaziergang, eine kleine Runde mit dem Fahrrad oder die Treppenstufen ins Büro sein. Diese Bewegung schützt vor Herzinfarkt und Schlaganfall und verlängert das Leben.

Wie effektiv ist die Hirschhausen-Diät?

Die Hirschhausen-Diät und andere Diäten mit dem Konzept des Intervall-Fastens sind – im Gegensatz zu Crash Diäten – gesund. Nicht nur die Kilos sollen purzeln, diese Diät soll auch die Fettverbrennung anregen, Entzündungen im Körper hemmen, das Immunsystem Stärken und Magen-Darm-Beschwerden lindern.

Die Ernährungsweise kann nach Erreichen des Zielgewichts in lockerer Form weitergeführt werden. Schon eine Fastenzeit von 14 Stunden pro Tag soll sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Die Gefahr eines Jo-Jo-Effekts ist dann ebenfalls geringer.Studien haben bestätigt, dass Intervallfasten hilft, das neue Gewicht langfristig zu halten. Allerdings ist die Hirschhausen-Diät kein Wundermittel. Sie ist nicht effektiver als klassische Diäten, bei der Abnehmwillige die Kalorienzufuhr über einen bestimmten Zeitraum senken.

Aufgrund des einfachen Aufbaus können viele Menschen diese Diät jedoch leichter durchführen und durchhalten. Nicht empfohlen wird die Hirschhausen-Diät für Schwangere und Kinder. Bei älteren Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen sollte vor Start des Abnehm-Programms ein Arzt konsultiert werden.

Welche Lebensmittel sind bei der Hirschhausen-Diät verboten?

Bei der Hirschhausen-Diät ist nichts verboten. Möchten Sie ein Eis essen, dürfen Sie das. Wenn Sie sich noch in der Fastenphase befinden, müssen Sie lediglich ein paar Stunden warten. Allerdings sollten auch Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen, die Ihrem Körper guttun.

Das Problem mit dem Verzicht bestimmter Lebensmitteln sieht Dr. Eckart darin, dass diese den Heißhunger schüren. Verbieten wir uns immer und immer wieder die geliebten Süßigkeiten, kommt es irgendwann zu einer Heißhungerattacke, in der große Mengen der verbotenen Lebensmittel verspeist werden.

Was folgt, ist eine Spirale aus schlechtem Gewissen, einem weiteren Verzicht und erneuten Fressattacken. Vor allem Frauen ist dieser Teufelskreis bestens bekannt. Mit der Hirschhausen-Diät soll diese Spirale nicht entstehen. Gezählt werden Stunden, keine Kalorien, so der Arzt.

Das Wochenende bildet die Ausnahme. Dann ist es egal, wann Sie essen und wann nicht. Da genießen Sie nicht nur das Wochenende, sondern machen auch eine Diät-Pause. Sollten Sie unter der Woche das Fastenintervall aufgrund von Terminen nicht einhalten können, können Sie diesen Tag am Wochenende nachholen. Die Hirschhausen-Diät ist flexibel und damit im Alltag langfristig umsetzbar.

Alle Infos rund um das Thema Ernährung und Diät finden Sie hier.

Hier geht es zur Infostrecke: Zehn Dinge, die Sie über die Hirschausen-Diät wissen sollten