Alkoholfreies Bier in Deutschland immer beliebter - so viel trinken die Deutschen

Fünf Liter pro Kopf : Deutsche greifen öfter zum alkoholfreien Bier

In der Biernation Deutschland wird Alkoholfreies immer beliebter. Der entsprechende Marktanteil beim Absatz von Bier und Biermixgetränken stieg im vergangenen Jahr auf 6,5 Prozent.

Elf Jahre zuvor hatte er noch bei 2,7 Prozent gelegen. „Beim Bier ist das Alkoholfreie die einzige Sorte, die jedes Jahr seit zehn Jahren was draufsetzt“, sagt der Branchenexperte Marcus Strobl vom Marktforscher Nielsen.

Inzwischen liege der Pro-Kopf-Kauf in Deutschland bei rund 5 Liter im Jahr, vor fünf Jahren waren es noch weniger als 4 Liter. Und bei dieser Rechnung ist nur der Absatz im Handel eingerechnet, also keine Bestellungen beim Ausgehen in der Bar, im Club oder Restaurant.

Experten wie Strobl unterscheiden mehrere Generationen von alkoholfreiem Bier. „Die Anlässe, alkoholfreies Bier zu trinken, sind stetig erweitert worden.“ Am Anfang und bis etwa zum Jahr 2000 ging es in erster Linie um ein Bier für Autofahrer. Die nächste Generation ums Jahr 2010 seien alkoholfreie Biere gewesen, „die betonten, isotonisch zu sein und in Richtung Sportgetränk gingen“. Vor drei, vier Jahren kamen dann mehr alkoholfreie Radler und Naturradler hinzu. Heute wird alkoholfreies Bier mehr und mehr ein Erfrischungsgetränk - eine Art herber Ersatz für Limo oder Schorle.

(lukra/dpa)
Mehr von RP ONLINE