München: Blinzeln, trinken und Luft: Hilfe bei trockenen Augen

München: Blinzeln, trinken und Luft: Hilfe bei trockenen Augen

Bei roten, trockenen Augen helfen schon kleine Maßnahmen im Alltag. Die Ärzte der Stiftung Auge raten, in beheizten Räumen mehrmals täglich ausgiebig für frische Luft zu sorgen. Luftbefeuchter wirken effektiv gegen die trockene Heizungsluft. Die Experten empfehlen außerdem, im Auto das Gebläse nur selten einzusetzen. Wer mindestens zwei Liter Wasser am Tag trinkt und bei der Bildschirmarbeit häufig und bewusst blinzelt, tut seinen Augen etwas Gutes. Ursache für trockene Augen, die schmerzen, jucken und tränen können, ist häufig ein Tränenmangel oder eine zu schnelle Verdunstung des Tränenfilms.

Umweltbelastungen und Klimaanlagen begünstigen das sogenannte "Office-Eye-Syndrom". Auch die Einnahme von Medikamenten wie der Anti-Baby-Pille oder Beruhigungsmitteln kann das Auge trocken machen. Tränenersatzmittel benetzen die Augenoberfläche. Allerdings sollten die Träger weicher Kontaktlinsen nur Präparate ohne Konservierungsstoffe verwenden. Mögliche ernstere Erkrankungen wie Rheuma oder Diabetes mellitus kann nur ein Augenarzt ausschließen.

(dpa)