Köln: ADHS-Kinder dürfen sich beim Lernen bewegen

Köln: ADHS-Kinder dürfen sich beim Lernen bewegen

Wenn sie sich konzentrieren müssen, wippen Kinder mit ADHS häufig mit den Füßen oder kippeln. Manche Eltern denken, ihr Kind sei abgelenkt, so die Arbeitsgemeinschaft ADHS der Kinder- und Jugendärzte. Betroffene Kinder brauchen aber Bewegung, wenn sie die sogenannten "Exekutivfunktionen" ihres Gehirns nutzen: die Fähigkeit, sich zu konzentrieren, das Arbeitsgedächtnis und die Fähigkeit, die eigene Aufmerksamkeit präzise zu lenken. Sie sollten sich daher bewegen dürfen, während sie lernen.

(dpa)