Freizeit Das sind die besten Spiele für Zwei

Schach, Dame, Vier gewinnt? Klar, kennen wir alle. Aber für einen Spieleabend zu zweit gibt es noch viel mehr Möglichkeiten. Wir haben ein paar Vorschläge.

Bei „Bohnanza - Das Duell“ geht es darum, Bohnen gewinnbringend anzubauen.

Bei „Bohnanza - Das Duell“ geht es darum, Bohnen gewinnbringend anzubauen.

Foto: Amigo Spiele

Die dunkle Jahreszeit eignet sich perfekt, um zu Hause Brett- und Kartenspiele auszupacken. Doch nicht immer haben ein paar Freunde Zeit für einen Spieleabend. Bevor Paare dann vor dem Fernseher versacken, lassen sich viele wunderbare Zwei-Personen-Spiele aus der Schublade holen. Jedes Jahr kommen in diesem Bereich viele Neuheiten auf den Markt, sodass es nicht immer Mühle, Dame oder Schach sein muss.

Die Siedler von Catan für zwei

„Catan Das Duell“ ist die 2-Personen-Variante des beliebten Klassikers Catan.

„Catan Das Duell“ ist die 2-Personen-Variante des beliebten Klassikers Catan.

Foto: Kosmos

Der Brettspiel-Klassiker „Die Siedler von Catan“ – heute heißt der übrigens nur noch „Catan“ – hat eine sehr gute Adaption für zwei Personen. Unter „Catan – das Duell“ hat der Kosmos-Verlag ein Kartenspiel herausgebracht, bei dem es darum geht, auf der eigenen Seite des Tisches mit Wolle, Lehm, Erz und Co. eine eigene Siedlung aufzubauen. In diesem Fürstentum, wie es offiziell heißt, bringen Siedlungen, Städte, Gebäude und auch Ritter die nötigen Siegpunkte. Mit etwas Glück und der richtigen taktischen Herangehensweise gilt es, als Erster sieben Siegpunkte oder mehr zu erreichen. Je nach Variante und Erweiterung dauert eine Partie zwischen 30 und 75 Minuten.

Espresso Doppio

 Bei „Espresso Doppio“ gehören drei echte Espresso-Tassen zum Spielmaterial.

Bei „Espresso Doppio“ gehören drei echte Espresso-Tassen zum Spielmaterial.

Foto: Huch

Ganz neu auf dem Markt ist dieses Kaffee-Spiel vom Huch-Verlag. Ein besonderer Gag ist das Spielmaterial, denn neben Karten und Punktemarkern sind drei Espressotassen mit Untertassen und Löffel im Paket. Die können auch wirklich für einen Espresso genutzt werden. Beim Spiel geht es darum, Tassen, Untertassen und Löffel auf insgesamt fünf Plätzen in der richtigen Reihenfolge zu ordnen, die durch Karten vorgegeben werden. Gemein dabei ist, dass einem das Gegenüber gerne einen Strich durch die eigene Planung macht. Eine Partie dauert rund 20 Minuten, den anschließenden Espresso nicht eingerechnet.

Mandala

Keine Sorge, bei dem Spiel von Lookout Games muss nichts ausgemalt werden. Als „Spielbrett“ dient ein großes Tuch, dass theoretisch auch als Geschirrtuch genutzt werden könnte, und das auf Tisch oder Boden ausgebreitet den passenden Untergrund bildet. Darauf werden dann mit Hilfe von bunten Karten zwei Mandalas gebildet und immer wieder nach einer Punkteabrechnung zerstört. Eine Partie dauert rund 30 Minuten.

Bohnanza das Duell

Das Kartenspiel Bohnanza ist Vielen ein Begriff. Bei lockeren Abenden wird gerne mit den lustigen Bohnen gefeilscht und angebaut, nur um auf den bis zu drei Bohnenfeldern die maximale Punktzahl herauszuholen. Was eigentlich erst ab vier Personen richtig gut funktioniert, wurde vom Verlag Amigo auch für zwei Personen umgesetzt. Die beliebten Verhandlungen gibt es in der Variante für zwei Personen nicht mehr. Stattdessen gilt es, die eigene Auslage möglichst geschickt und mit etwas Glück zu optimieren. Hin und wieder muss dem Gegner ein Geschenk gemacht werden, was einem nur in den seltensten Fällen schmeckt. Bei rund 30 bis 45 Minuten kommt auch in der Zweier-Variante viel Spaß auf.

Lost Cities - Das Duell

 „Lost Cities Das Duell“ ist ein schnelles Kartenspiel für zwei Personen.

„Lost Cities Das Duell“ ist ein schnelles Kartenspiel für zwei Personen.

Foto: Kosmos

Lost Cities - Das Duell kann durchaus als Klassiker unter den Zwei-Personen-Spielen gewertet werden. 1999 im Kosmos-Verlag erschienen, erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit. Ziel des Spiels ist es, möglichst lange Kartenreihen in jeweils fünf Farben auszulegen. Dabei dürfen immer nur höhere Zahlen ausgelegt werden. Liegt also beispielsweise eine grüne 3 schon aus, darf keine 2 darauf gespielt werden. Was banal klingt, ist ein ständiges Abwägen, denn die Handkarten werden zufällig gezogen und mehr als acht Karten sind nicht gleichzeitig verfügbar. Eine einzelne Partie dauert fünf bis 15 Minuten, weshalb sich der Modus „Best of five“ eignet. Wer also zuerst drei Spiele gewonnen hat, gewinnt den Abend.

Codenames Duett

 Bei „Codenames Duett“ spielt man gemeinsam, nicht gegeneinander.

Bei „Codenames Duett“ spielt man gemeinsam, nicht gegeneinander.

Foto: Czech Games Edition

Das Partyspiel Codenames vom Verlag CGE ist eigentlich ein Duell zweier großer Mannschaften. Je mehr Spieler dabei sind, desto besser. Grundsätzlich müssen geheime Worte unter einem Hauptbegriff zusammengefasst werden, und die Teampartner müssen aus insgesamt 25 Worten raten, welche gemeint sind. Beim Duett wird das gegeneinander aufgehoben und die beiden einzelnen Spieler versuchen gemeinsam alle relevanten Begriffe herauszufinden. Das Grundprinzip von Codenames ist bei Codenames Duett geblieben. Eine Runde dauert etwa 15 Minuten, und normalerweise bleibt es nicht bei einer Runde.

Maze Racers

Maze Racers von Carletto ist vor allem ein großer Spaß für kleine Mitspieler ab acht Jahren. Auf einer Magnettafel wird ein Irrgarten aufgebaut. Dazu stehen beiden Spielern unterschiedlich lange Wände aus weichem Kunststoff zur Verfügung, die mit ihrem magnetischen Boden einfach auf der Tafel halten. Nach dem Bau bekommt der Gegner diesen Irrgarten und versucht eine Kugel so schnell wie möglich vom Start ins Ziel rollen zu lassen. Mit rund 20 Minuten pro Runde ist kurzweiliger Spielspaß gesichert.

Gobblet Gobblers

 „Gobblet Gobblers“ sieht aus wie Tic Tac Toe, ist aber deutlich kniffliger.

„Gobblet Gobblers“ sieht aus wie Tic Tac Toe, ist aber deutlich kniffliger.

Foto: Asmodee

Wer Gobblet Gobblers von Blue Orange sieht, denkt sofort an Tic Tac Toe. In den neun Feldern muss jeder Spieler versuchen, drei seiner Figuren in einer Reihe zu platzieren. So weit, so leicht. Doch die Figuren sind unterschiedlich groß – und größere dürfen über kleinere gestülpt werden. Das macht jede Partie deutlich unberechenbarer, und auch, wenn das Spiel ab fünf Jahren spielbar ist, so knobeln auch Erwachsene mitunter lange am Weg zum Sieg. Der Verlag gibt als Spieldauer 5 Minuten an, doch das ist von den Spielern abhängig.

7 Wonders Duel

7 Wonders Duel ist ebenfalls eine Adaption eines beliebten Spiels für zwei Personen. Kann der große Bruder mit bis zu sieben Spielern für Spielspaß sorgen, ist es hier gelungen, das gleiche Prinzip (die sieben Weltwunder müssen erbaut werden) für zwei Spieler anzupassen. Mit Hilfe von Karten entstehen so Koloss von Rhodos und Co.. Das dauert in der Regel 20 Minuten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort