Fragen und Antworten zum Streik: Taxi zum Job ist zumutbar

Fragen und Antworten zum Streik : Taxi zum Job ist zumutbar

Frankfurt/Main (RPO). Die Gewerkschaften wollen mit Warnstreiks Druck auf die Arbeitgeber ausüben, die Gehälter im Öffentlichen Dienst zu erhöhen. Busse fahren nicht, der Kindergarten ist geschlossen und das Krankenhaus schränkt die Leistungen ein. Darf ich zu spät kommen? Kann ich mein Kind mit in den Job nehmen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen und Antworten für Arbeitnehmer:

Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes sind in allen Bundesländern insgesamt 1,3 Millionen Angestellte des Bundes und der Kommunen zum Ausstand aufgerufen, wie ein Sprecher der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi am Dienstag in Berlin sagte.

Gestreikt wird in Krankenhäusern, Kitas, Verwaltungen, Stadt- und Wasserwerken, bei der Müllabfuhr sowie in Nahverkehrsunternehmen. Die Verkehrsbetriebe in NRW warnten schon am Dienstag die Pendler vor Störungen des Betriebsablaufes am Donnerstag. Die VRR ließ über Laufbänder verkünden, dass ihre Bahnen und Busse vermutlich von dem Ausstand betroffen sein werden.

(apd/mais)