Berlin: Pflegepersonal klagt über hohe Belastung

Berlin : Pflegepersonal klagt über hohe Belastung

Nur jeder fünfte Beschäftigte im Pflegebereich glaubt, im derzeitigen Job bis zur Rente durchzuhalten. Das geht aus einer nicht-repräsentativen Sonderauswertung des Index "Gute Arbeit" des Deutschen Gewerkschaftsbunds hervor. 74 Prozent der Beschäftigten in der Alten- und Krankenpflege schätzen demnach, es nicht bis zur Rente zu schaffen. Grund dafür seien die Arbeitsbedingungen, nicht der Job als solches, erklärt die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, die die Studie vorgestellt hatte.

84 Prozent der Befragten gaben an, bei der Arbeit hetzen zu müssen, 87 Prozent müssen bei gleicher Zeit mehr leisten und 79 Prozent empfinden ihre Bezahlung als ungerecht. Ein Großteil identifiziert sich dennoch mit der Arbeit: 90 Prozent glauben, damit einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten.

(RP)