1. Leben
  2. Beruf

Nur jede vierte Professur an deutschen Hochschulen von Frau besetzt

Trotz vieler Studentinnen : Nur jede vierte Professur wird von einer Frau besetzt

Obwohl Frauen zu Beginn der akademischen Laufbahn noch überproportional vertreten seien, sind sie als Professorinnen laut dem Statistischen Bundesamt weiterhin stark unterrepräsentiert.

Nach wie vor wird nur rund jede vierte Professur an deutschen Hochschulen von einer Frau besetzt. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte, lag der Anteil der Professorinnen im vergangenen Jahr bei 26 Prozent. Dabei seien Frauen zu Beginn der akademischen Laufbahn noch überproportional vertreten, hieß es. Den Angaben zufolge waren im Wintersemester 2020/2021 über die Hälfte (52 Prozent) der Studienanfängerinnen und -anfänger Frauen.

„In den höheren Stadien der akademischen Laufbahn sind Frauen zunehmend unterrepräsentiert“, erklärten die Statistiker. So lag ihr Anteil bei abgeschlossenen Promotionen 2020 bei 45 Prozent, bei den abgeschlossenen Habilitationen waren es 35 Prozent. Bei den hauptberuflichen Professuren waren es dann nur noch 26 Prozent, was dem Anteil im Jahr 2019 entspricht. Vor zehn Jahren hatte der Frauenanteil bei den Professorenstellen sogar nur bei 19 Prozent gelegen.

(mcv/dpa)