Für Digitalisierung würden viele lernen

Für Digitalisierung würden viele lernen

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt, warnen Experten - und auch viele Berufstätige sehen das so. Nach einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung PwC wären knapp zwei Drittel der Beschäftigten in Deutschland (65 Prozent) grundsätzlich bereit, zum Erhalt ihrer Chancen auf dem Arbeitsmarkt neue Fähigkeiten zu lernen oder sogar ganz umzuschulen.

Nur für ein gutes Zehntel der Befragten (zwölf Prozent) kommt das nicht infrage.

(tmn)
Mehr von RP ONLINE