Essen zwischen Telefon und Tastatur: Die Mittagspause stirbt aus

Essen zwischen Telefon und Tastatur : Die Mittagspause stirbt aus

München (RPO). Gesund ist das nicht. Einer aktuellen Umfrage zufolge nehmen sich 33 Prozent der Arbeitnehmer keine Zeit mehr für eine Mittagspause. Stattdessen futtern sie nebenebei zwischen Telefon und Computer.

Weitere 28 Prozent gehen in die Kantine, um Zeit und Geld zu sparen. Das ergab eine Umfrage unter 3.400 Nutzern des portals JobScout24. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) e.V. rät Berufstätigen dagegen, sich ausgewogen zu ernähren und in aller Ruhe zu essen.

Sparen steht bei etwa 14 Prozent der Befragten hoch im Kurs: Hier feiert der Henkelmann Comeback und hält wieder Einzug in die deutschen Büros. Weitere 16 Prozent der Umfrageteilnehmer tun genau das Gegenteil und gönnen sich in der Mittagspause eine kleine Auszeit. Sie gehen mit ihren Kollegen in eines der umliegenden Restaurants.

Zehn Prozent der Befragten wiederum zweckentfremden die Pause, um beispielsweise Einkäufe zu erledigen.

(ots/mais)