Arbeitszeitstudie: Deutsche machen jede Woche 4,6 unbezahlte Überstunden

Arbeitszeitstudie : Deutsche machen jede Woche 4,6 unbezahlte Überstunden

Düsseldorf (rpo). Die Deutschen arbeiten mehr, als sie eigentlich müssten. Im Schnitt machen sie 4,6 unbezahlte Überstunden pro Woche. Das ist Europa-Rekord. Dafür haben die Deutschen mehr Urlaub als die Arbeitnehmer in den meisten anderen Ländern.

Das berichtet die "Welt", die sich auf eine Arbeitszeitstudie des EU-Forschungsinstituts European Industrial Relations Observatory (EIRO) bezieht.

Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die Beschäftigten in allen 25 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union deutlich länger arbeiten als in den Tarifverträgen vorgeschrieben. Doch am meisten zusätzlich Arbeit leisten die Deutschen und die Niederländer.

Dafür haben die deutschen Arbeitnehmer viel Urlaub: Nur in Schweden bezahlen die Unternehmen ihren Mitarbeitern noch mehr freie Tage. Schlusslicht sind Zypern und Slowenien. Damit haben die deutschen Beschäftigten fast eine Woche mehr bezahlten Urlaub als der durchschnittliche Europäer.

In den alten EU-Ländern liegt die durchschnittliche tatsächlich geleistete Arbeitszeit bei 40,8 Stunden pro Woche, in den zehn neuen Beitrittsländern bei 41,9 Stunden.

Mehr von RP ONLINE