Umfrage: Nur jeder zweite Mieter kennt seinen Nachbarn

Umfrage : Nur jeder zweite Mieter kennt seinen Nachbarn

Jeder zweite Mieter in Deutschland kennt seinen Wohnungsnachbarn nicht. Doch Anonymität ist kein Hinderniss für eine schlechte Nachbarschaft, denn zwei Drittel der Befragten geben ihrer Nachbarschaft insgesamt gute Noten.

Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage der TAG Immobilien AG gemeinsam mit der TU Darmstadt hervor. Demnach wünscht sich nur etwa ein Drittel (35 Prozent) engeren Kontakt zu anderen Hausgenossen. Trotzdem sei die große Mehrheit insgesamt zufrieden mit den Mitbewohnern.

Laut der repräsentativen Erhebung geben 63 Prozent ihrer Nachbarschaft gute oder sehr gute Noten. Lediglich sieben Prozent bezeichnen den Umgang untereinander als mangelhaft oder ungenügend. 22 Prozent erleben häufiger Streit in ihrem Wohnumfeld. Und nur jeder Achte gibt an, sich nicht mit den Nachbarn zu verstehen.

Als alarmierend bezeichnete es die Firma, die die Studie in Auftrag gab, dass knapp 60 Prozent der Befragten glaubten, in ihrer Nachbarschaft würde keiner etwas mitbekommen, wenn jemand Hilfe in seiner Wohnung brauchte.

Deutschland sei gespalten, wenn es um den Wunsch nach engen Bekanntschaften in der Nachbarschaft gehe, sagte Claudia Hoyer, Immobilienmanagerin im Vorstand der TAG. Dabei seien Angebote wie Nachbarschaftsfeste oder Gemeinschaftsgärten wichtig, um Mieter aus ihrer Anonymität zu holen und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.
Immer mehr ältere Menschen seien auf sich allein gestellt, so Hoyer.

(KNA)
Mehr von RP ONLINE