1. Leben
  2. Immobilien

Junge träumen vom Eigenheim

Junge träumen vom Eigenheim

Eigene vier Wände sind für Jugendliche wichtiger als Shoppingtouren.

Viele jüngere Menschen in Deutschland wünschen sich, einmal in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Das zeigt eine repräsentative YouGov-Umfrage.

Demnach geben zwei Drittel (64 Prozent) der 18- bis 24-Jährigen als Lebensziel an, in Zukunft eine eigene Wohnung oder ein eigenes Haus besitzen zu wollen. Im Gesamtvergleich streben das nur 43 Prozent der Menschen ohne eigene Immobilie an. Wesentlich weniger wichtig sind für die jungen Befragten dagegen die Punkte "Shoppen ohne Limit" (22 Prozent) und "Gesellschaftliches Engagement" (19 Prozent), ergab die Umfrage.

Unter allen Befragten ist für Geringverdienende das Leben im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung ein wichtigeres Lebensziel als für Besserverdienende. Rund 40 Prozent der Menschen mit einem monatlichen Haushaltsnettoeinkommen zwischen 1000 und 2000 Euro gaben ein Eigenheim als ihr Lebensziel an, während es bei den Menschen mit einem monatlichen Haushaltseinkommen zwischen 3000 und 4000 Euro nur rund 30 Prozent waren.

Für die Studie im Auftrag der Hannoverschen Lebensversicherung wurden insgesamt 1047 Personen zwischen 18 und 74 Jahren befragt.

(tmn)