Bauen – Kaufen – Wohnen Wie sich der Wohnungsmarkt in Dinslaken, Voerde und Hünxe entwickelt hat

Serie | Dinslaken/Voerde/Hünxe · Bezahlbarer Wohnraum ist begehrt, aber äußerst knapp. Viele Menschen hoffen, sich einmal den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen zu können und ins eigene Haus oder in eine Eigentumswohnung einzuziehen.

 Ein Haus zu bauen und dann in die eigenen vier Wände einzuziehen, ist für viele Menschen ein Lebensziel.

Ein Haus zu bauen und dann in die eigenen vier Wände einzuziehen, ist für viele Menschen ein Lebensziel.

Foto: dpa-tmn/Jens Schierenbeck

Bezahlbare Wohnungen sind gefragt. Werden sie angeboten, sind sie schnell wieder vom Markt, weil es nicht lange dauert, bis sie vermietet sind. Die Erschließung und Bebauung von Neubaugebieten dauert Jahre, wie das Beispiel des Areals der ehemaligen Trabrennbahn in Dinslaken zeigt. Auf dem etwa 16 Hektar großen Gelände können bis zu 645 Wohneinheiten entstehen. Die Planungen sehen dort Ein- und Zwei- sowie Mehrfamilienhäuser vor. Doch wann die ersten Häuser dort stehen werden, kann noch niemand mit Bestimmtheit sagen.