Themenwoche Bauen, Kaufen, Wohnen Aufruf zum Hauskauf im Kronprinzenviertel

Serie | Krefeld · Ins Kronprinzenviertel ziehen? Es hat nicht den besten Ruf – dennoch sagt eine Handvoll junger Eigentümer:  Das Quartier ist viel besser als sein Ruf, es steht ein Generationswechsel an, die Häuser sind noch bezahlbar.

 Ann-Katrin Roscheck und Thorsten Wulff leben in einem Haus an der Elisabethstraße. Links ein Teil des Gartens, der sich parallel zum Hinterhaus erstreckt. Er mündet in einen Hof und einen Gartengürtel hinter der Hauszeile.

Ann-Katrin Roscheck und Thorsten Wulff leben in einem Haus an der Elisabethstraße. Links ein Teil des Gartens, der sich parallel zum Hinterhaus erstreckt. Er mündet in einen Hof und einen Gartengürtel hinter der Hauszeile.

Foto: Jens Voss

Mit einem ungewöhnlichen Aufruf ermuntern junge Hauseigentümer aus dem Kronprinzenviertel andere junge Leute, in dem Viertel zu investieren, ein Haus zu kaufen, sich dort niederzulassen. Sie werben für die Vorzüge des Lebens in der City und sehen im Kronpronzenviertel eine Art Juwel, das entwicklungsfähig ist, noch günstige Immobilienpreise bietet und über Häuser mit Hinterhofgärten und schöner alter Bausubstanz mit Charme und Stil verfügt. „Wir würden uns sehr über junge Leute freuen, die Lust haben, sich wie wir auf das Abenteuer Innenstadt einzulassen und ebenfalls dazu beitragen, dass die Nachbarschaft aufgewertet wird“, schreibt Ann-Katrin Roschek  in ihrem Aufruf bei Facebook.