Steuern, Notargebühren, Provisionen Diese Kosten müssen Hauseigentümer im Blick haben

Düsseldorf · Neben dem Kaufpreis fallen für jene, die bauen oder kaufen wollen, Steuern, Provisionen und Gebühren an. Dazu kommen Aufwendungen, die im Laufe der Jahre für Immobilien-Eigentümer immer wieder entstehen. Wir haben die wichtigsten Posten zusammengestellt.

 Der Kaufpreis ist längst nicht alles, was an Belastungen auf Käufer zukommt (Symbolbild).

Der Kaufpreis ist längst nicht alles, was an Belastungen auf Käufer zukommt (Symbolbild).

Foto: dpa/Patrick Pleul

Die meisten kaufen oder bauen nur einmal im Leben ein Haus. Die Immobilie kostet ja auch in der Regel einen sechsstelligen Betrag. Aber es entfallen sowohl zu Beginn als auch im Laufe der Jahre weitere Kosten an, die Eigentümer nicht aus den Augen verlieren sollten. Ein Überblick.