Immobilien in der Landeshauptstadt Warum in Düsseldorf die Mieten immer teurer werden

Düsseldorf · Der Ring Deutscher Makler hat den neuen Immobilienpreisspiegel vorgestellt. Danach sind die Preise für Häuser und Eigentumswohnungen in 2023 im Schnitt um etwa zehn Prozent gesunken. Warum der Trend bei Mietwohnungen in Düsseldorf ein ganz anderer ist.

 Die Kaufpreise für Häuser und Eigentumswohnungen im Düsseldorfer Stadtgebiet sind 2023 zurückgegangen.

Die Kaufpreise für Häuser und Eigentumswohnungen im Düsseldorfer Stadtgebiet sind 2023 zurückgegangen.

Foto: Endermann, Andreas (end)

Die Makler aus der Region Düsseldorf rechnen für 2024 im lokalen Immobilienmarkt mit einem weniger deutlichen Preisrückgang als im vergangenen Jahr. 2023 hatten Häuser und Wohnungen im Durchschnitt etwa zehn Prozent weniger gekostet als 2022. Zum Vergleich: In den fetten Jahren zwischen 2012 und 2022 war das anders. Die Preissteigerungen lagen in diesem Jahrzehnt bei 70 bis 80 Prozent, in bestimmten Segmenten innerhalb des Düsseldorfer Stadtgebiets hatte der Preissprung sogar bei 120 Prozent gelegen.