Wendig und praktisch im Alltag

Wendig und praktisch im Alltag

Das fällt auf Nicht jeder legt Wert auf Renntauglichkeit oder den Wow-Effekt beim Hingucken. Viele suchen einfach ein praktisches Auto, das im Alltag seine Dienste tut. Vielleicht hat Nissan mit dem Note genau diese Kundengruppe im Blick.

Das fällt auf Nicht jeder legt Wert auf Renntauglichkeit oder den Wow-Effekt beim Hingucken. Viele suchen einfach ein praktisches Auto, das im Alltag seine Dienste tut. Vielleicht hat Nissan mit dem Note genau diese Kundengruppe im Blick.

Unsere Testversion, ein Note Acenta 1,2 MT mit 80 PS, überzeugt jedenfalls vor allem mit nützlichen Eigenschaften, zum Beispiel einem komfortablen Innenraum. Eine kleine Familie findet in dem Viertürer gut Platz. Auch große Fahrer fühlen sich nicht beengt. Der Kofferraum lässt sich flexibel durch Umklappen der Rücksitze vergrößern.

So fährt er sich Im Stadtverkehr bewährt sich der Note ebenso wie beim Einparken, auch dank vieler Hilfsmittel, die wir im Testmodell ausprobierten. Dazu zählt etwa der Monitor mit Rundumsicht oder das Start-/Stopp-System, das an einer roten Ampel den Motor abstellt. Der springt bei Betätigen der Kupplung sofort wieder an - zwischenzeitlich spart man Sprit und schont die Umwelt. Kleiner Kritikpunkt: Beim Ausschalten des Wagens am Ende der Fahrt erklingt ein unnötig nerviger Piepton.

Der Bordcomputer lässt hingegen kaum Wünsche offen. Leicht und intuitiv findet man sich in die Menüführung hinein, man muss allerdings auch verschiedene Knöpfe im Frontbereich mit einbeziehen. Das Navigationssystem bietet die Möglichkeit, das Ziel per Postleitzahl anzugeben. Witzig ist die blaue Hintergrundbeleuchtung in der Armatur. Im Lenkrad sind viele Bedienelemente eingebaut, was die Steuerung etwa der Radio-Lautstärke vereinfacht. Das kostet er Nissan bietetden Note in der Einstiegsversion Visia MT mit 80 PS zu einem Listenpreis von 13 990 Euro an. Unsere Testversion ist ab 15 990 Euro zu haben. Dazu kommen Extras wie das Technologiepaket (Navi-System, Rundum-Monitor, Bewegungsmelder, Spurhalte- und Tote-Winkel-Assistent) zu 1200 Euro, das Comfort Plus-Paket1 (Klima- und Fahrtlichtautomatik, Regensensor) für 450 Euro, Glasdach und "intelligent key" (per Knopfdruck Tür öffnen und Wagen starten, 700 Euro) sowie die Metallic-Lackierung für 480 Euro. Für den ist er gemacht Die junge Familie wird den Wagen ebenso praktisch finden wie Menschen, die immer wieder was zu transportieren haben. Eher zu den Kleinen zählend ist er zudem für Fahrer geeignet, die in der Stadt unterwegs sind und mit schmalen Parklücken auskommen müssen.

(RP)