Auto-Test Volvo schwingt Thors Hammer

Das fällt auf Der Volvo V40 hat sich schick gemacht. Das sportliche Schrägheck tritt mit neuer Front in der Kompaktklasse an. Mit "Wasserfall-Design" bezeichnen die Schweden den markanten Kühlergrill mit vertikalen Streben in der V-förmigen Motorhaube, der in der Top-Ausstattungslinie "Inscription" mit zusätzlichen Chromelementen glänzt. Daneben Tagfahrleuchten in T-Form, wie sie schon bei der 90er-Baureihe zu sehen sind - von Volvo liebevoll "Thors Hammer" genannt. Der V40 ist ein schnittiger Keil mit kräftigen Schultern - und knackigem Hinterteil: Die sechseckige Heckklappe erinnert an den legendären P1800 ES, besser bekannt als "Schneewittchensarg". Auch innen macht der V40 als Inscription einiges her: feines Leder, elegante Farben, eine scheinbar freischwebende Mittelkonsole und ein sehr aufgeräumtes Cockpit mit einem TFT-Kristall-Bildschirm für Fahrinfos als Mittelpunkt.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort