Starke Motoren sind nichts für Anfänger

Starke Motoren sind nichts für Anfänger

Fahranfänger achten bei ihrem ersten Auto am besten auf ein Modell mit elektronischem Stabilitätsprogramm (ESP). Das rät der TÜV-Verband (VdTÜV). Von allzu starken Motoren sei hingegen abzuraten. Denn sie können dazu verleiten, die eigenen Fähigkeiten zu überschätzen, meint der VdTÜV.

Kleine Motoren zeigen sich zudem bei der Steuer und Versicherungen günstiger. Gut für Anfänger: Cockpits mit übersichtlichen Anzeigen ohne komplizierte Menüs, denn die könnten Neulinge ablenken.

(tmn)
Mehr von RP ONLINE