Skoda Fabia

Fabia-Modelle in Genf: Skoda präsentiert sportliche Kompakte

Nachdem bereits der Octavia RS bei Kunden beliebt ist, erhält nun auch der Fabia der zweiten Generation sportliche Gene. Auf dem Genfer Salon präsentiert Skoda zwei RS Versionen der Fabia-Baureihe: Limousine und Combi.

Aber nicht nur optisch bestechen die beiden jungen Kompakten. Skoda Auto setzt zum ersten Mal einen Vierzylinder-Benzinmotor ein, der bei lediglich 1,4 Litern Hubraum 132 kW (180 PS) leistet. Der 1,4 TSI arbeitet mit direkter Kraftstoffeinspritzung sowie doppelter Aufladung. Die Kombination von Kompressor und Turbolader ermöglicht eine ausgesprochen harmonische Leistungsentfaltung des Triebwerks.

Die Fahrleistungen beider RS Versionen des neuen Fabia sind beeindruckend: 224 km/h Höchstgeschwindigkeit (Combi 226 km/h) und ein Beschleunigungsvermögen von 0 auf 100 km/h in nur 7,3 Sekunden für beide Karosserievarianten bei einem kombinierten Verbrauch von nur 6,4 l/100 km. Dies verspricht einen wahrhaft sportlichen Auftritt bei gleichzeitig höchster Treibstoff-Effizienz und ausgeprägter Umweltverträglichkeit.

Rote Bremssättel signalisieren Sportlichkeit

Auffällig bei beiden Versionen sind die neuen Stoßfänger vorn mit integrierten Nebelscheinwerfern, die wahlweise mit Abbiegelicht-Funktion ausgestattet werden können. Anstelle der Nebelscheinwerfer wird optional Tagfahrlicht auf LED-Basis angeboten. Getönte Scheiben und eigens für den Fabia RS gestaltete 17 Zoll große Aluminium-Räder im Design Gigaro samt rot lackierten Bremssätteln, die hinter den Speichen hervorschimmern, signalisieren die Sonderstellung der Fabia RS Modelle im Produktportfolio.

Das Heck wird von einem ebenfalls neu gestalteten Stoßfänger geprägt. Ein Doppelrohr-Auspuff unterstreicht den selbstbewussten Auftritt. Das Dach und der Dachspoiler können bei der Fabia RS Limousine auf Wunsch und in Abhängigkeit von der Wagenfarbe in drei unterschiedlichen Tönen angelegt werden: Schwarz, Weiß und Silber stehen zur Wahl.

  • Genfer Autosalon 2018 : Skoda Fabia - nach Facelift schicker, sauberer und sicherer

Der Dachspoiler verstärkt bei Fabia und Fabia Combi den Druck auf die Hinterachse bei schneller Fahrt. Das Sportfahrwerk mit den auf die hohen Fahrleistungen abgestimmten Assistenzsystemen ESP, ABS und ASR verleiht den RS Versionen sichere und agile Fahreigenschaften.

Sportsitze und Dreispeichenlenkrad

Im Innenraum warten Fabia RS und Fabia Combi RS mit Sportsitzen auf, die das RS Symbol an ihren Lehnen tragen. Für Fahrer- und Beifahrersitz gibt es eine Höhenverstellung. Wie in allen Fabia Versionen ist das Lenkrad in Höhe und Tiefe variierbar - in den RS-Versionen ist es ein sportliches Dreispeichenlederlenkrad, das auf Wunsch in einer Multifunktionsversion mit Schaltwippen zur manuellen Steuerung des serienmäßigen automatischen 7-Gang-DSG-Getriebes ausgestattet werden kann. Die Pedalerie ist mit Edelstahl-Trittflächen versehen.

Im Zuge der Präsentation des neuen Fabia RS wurde auch der Fabia Super2000, den Skoda im Rallyesport einsetzt, überarbeitet. Unter Beachtung der FIA Richtlinien für die Super2000 Kategorie wurde das Fahrzeug auf 1,820 mm verbreitert. Um die Leistungsparameter des Super2000 Rallyefahrzeugs zu verbessern, hat Skoda außerdem den Lufteinlass des Motors sowie die Abgasanlage überarbeitet.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Skoda Fabia RS - Limousine und Combi

(ots/qui)