1. Leben
  2. Auto
  3. Ratgeber

Vorsicht Radarfalle: Hier werden Sie auf Mallorca geblitzt

Zwölf Radarfallen : Vorsicht: Hier werden Sie auf Mallorca geblitzt

Um nach Mallorca zu kommen, setzten sich die meisten Urlauber in den Flieger und sind zwei Stunden später auf der Sonneninsel im Mittelmeer. Wohl kaum einer wird die Reise mit seinem Auto unternehmen. Einen Mietwagen nehmen sich dort aber viele, um auch mal das berühmt-berüchtigte Hinterland der Insel zu besuchen. Und denen sei gesagt: Vorsicht, auf Mallorca wird geblitzt. Wo, erfahren Sie hier.

Um nach Mallorca zu kommen, setzten sich die meisten Urlauber in den Flieger und sind zwei Stunden später auf der Sonneninsel im Mittelmeer. Wohl kaum einer wird die Reise mit seinem Auto unternehmen. Einen Mietwagen nehmen sich dort aber viele, um auch mal das berühmt-berüchtigte Hinterland der Insel zu besuchen. Und denen sei gesagt: Vorsicht, auf Mallorca wird geblitzt. Wo, erfahren Sie hier.

Fast zehn Millionen Touristen besuchen Jahr für Jahr die größte der Baleareninseln. Mit deutlich über 30 Prozent Anteil kommen die meisten Urlauber aus Deutschland.

Natürlich könnte man mit seinem Auto bis Barcelona fahren und sein Gefährt dann per Schiff auf die Insel befördern lassen. Doch das dürfte wohl kaum jemand machen. Nicht nur, dass es unverhältnismäßig teuer wäre, auch müsste man einiges an Zeit mitbringen.

Und so kann es nicht erstaunen, dass rund 98 Prozent der Urlauber mit dem Flugzeug einschweben. Weil man aber nicht die ganze Zeit in seiner Hotelanlage und den fußläufig entfernten Attraktionen verbringen möchte, mieten sich viel Urlauber einen Mietwagen.

Damit lässt sich dann das tatsächlich sehr schöne Hinterland der Insel erkunden. Doch die Straßen sind oft eng, sehr kurvig und verlaufen nicht selten an steilen Abhängen entlang. Das kann das Fahren mit zu hoher Geschwindigkeit fatal enden.

Und so haben die Behörden auf der Insel zwölf fest installierte Blitzgeräte aufgebaut. Wo die genau stehen, das hat die "Mallorca Zeitung" berichtet.

Demnach sollte man an folgenden Stellen besonders auf die Geschwindigkeit achten (an allen anderen natürlich auch!):

Ma-1 von Calvià nach Andratx, Kilometer 22,9

Sa Pobla nach Pollença, Kilometer 50,2

Sa Pobla nach Alcúdia, Kilometer 46,4

Artà nach Alcúdia, Kilometer 24,2

Manacor nach Sant Llorenç, Kilometer 52,5

Felanitx nach Manacor, Kilometer 19,3

Manacor nach Portocristo, Kilometer 5,2

Llucmajor nach Campos, Kilometer 30,1

Außerdem gibt es vier Blitzer an den Autobahnen der Insel:

Palma Richtung Llucmajor (Kilometer 19),

Palma Richtung Inca (Kilometer 16 und neun)

sowie Palma Richtung Calvià (Kilometer zehn).

Das sind die bekannten Stellen, an denen geblitzt wird. Zusätzlich hat die Insel-Polizei nach Informationen der "Mallorca Zeitung" noch einige mobile Messgeräte. Wie viele das sind und wo die Beamten sich platzieren, sei streng geheim.

  • Fotos : Durch die Patios von Palma de Mallorca
  • Fotos : So schön ist das erste FKK-Hotel auf Mallorca
  • Fotos : Zehn der schönsten Fincas auf Mallorca

Wer des Spanischen ein wenig mächtig ist und sein Smartphone samt Datenroaming auf Mallorca dabei hat, kann sich auf der Facebookseite "Radares Baleares" auf dem Laufenden halten. Mitglieder posten dort, sobald sie einen mobilen Blitzer gesehen haben.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Mallorca - alle Regionen im Überblick

(csr)