Stichtag 1. Oktober: Umweltzone Ruhrgebiet: Wer noch rein darf

Stichtag 1. Oktober: Umweltzone Ruhrgebiet: Wer noch rein darf

Düsseldorf (RPO). Die Umweltzonen rücken immer dichter zusammen. Ab 1. Oktober wird das Ruhrgebiet zu einem Sperrbezirk - wenn auch nicht flächendeckend. In Düsseldorf bröckelt die Front der Gegner. Wir erläutern, was man tun kann, wenn man keine Plakette bekommt.

In Duisburg, Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen, Bottrop, Gelsenkirchen, Gladbeck, Herten, Recklinghausen, Castrop-Rauxel, Bochum, Dortmund und Herne gilt ab dem 1. Oktober die neue Umweltzone Ruhrgebiet. Auf die Gesamtfläche von 1500 Quadratkilometern dürfen Autofahrer grundsätzlich nur noch mit Plaketten einfahren. Auf Autobahnen und Durchgangsstraßen zur Sicherung des Durchgangsverkehrs gilt das Fahrverbot nicht.

Auch die verhärteten Fronten zwischen Düsseldorfs Stadtverwaltung und der Bezirksregierung bei der Auseinandersetzung um eine Umweltzone weichen auf. Kommt es zu einer Einigung, wird die Umweltzone Anfang 2009 eingerichtet.

Die Aufkleber, um die Umweltzonen zu befahren, sind nach Schadstoffgruppen gestaffelt: Rote Plaketten sind für Euro-2- und nachgerüstete Euro-1-Dieselfahrzeuge vorgesehen. Gelbe Plaketten erhalten Euro-3-Dieselfahrzeuge und mit Partikelfilter nachgerüstete Euro-2-Dieselfahrzeuge. Grüne Plaketten bekommen alle Fahrzeuge mit Benzinmotor und geregeltem Katalysator sowie Dieselfahrzeuge, die entweder die europäische Abgasnorm Euro-4 erfüllen oder der Euro-3-Norm genügen und mit einem Partikelfilter nachgerüstet sind. Die Einstufung ist im Fahrzeugschein verschlüsselt.

Andere Fahrzeuge gehen leer aus und erhalten keine Plakette - sie dürfen in der Umweltzone grundsätzlich nicht fahren. Das gilt aber nicht immer. Anlieger, Halter von Old-/Youngtimern oder Gewerbetreibende mit Transportern älterer Baujahre beispielsweise sind nur drei von etlichen Ausnahmen, die der Gesetzgeber geregelt hat.

  • Zehn Antworten zur Umweltzone Ruhrgebiet

Welche Fahrzeuge auch ohne Plakette in die Umweltzonen dürfen, lesen Sie hier.

Was Sie sonst noch über die neue Umweltzone wissen müssen, finden Sie hier.

Und wo Sie die Plaketten bekommen und was Sie kosten, erfahren Sie hier.

Hier geht es zur Infostrecke: Ausnahmen vom Fahrverbot in Umweltzonen