Düsseldorf schaltet Gaslaternen ab Wie Sie das Parklicht an Ihrem Auto einschalten

Düsseldorf · Um einen Beitrag zum Energiesparen zu leisten, hat die Stadt Düsseldorf beschlossen, einen Großteil der Gaslaternen zwischen ein und fünf Uhr nachts abzuschalten. Wer ein Auto abstellt, muss in dieser Zeit das Parklicht anschalten. Doch wo befindet sich das nochmal?

 Wer sein Auto in einer Gegend ohne Straßenlaternen abstellt, muss sein Parklicht anschalten.

Wer sein Auto in einer Gegend ohne Straßenlaternen abstellt, muss sein Parklicht anschalten.

Foto: Zelger, Thomas

Die Stadt Düsseldorf hat auf die Energiekrise reagiert und einige Neuerungen zum Energiesparen beschlossen. Unter anderem sollen nun nachts zwischen ein und fünf Uhr, also zur Betriebspause der Rheinbahn, 8000 Gaslaternen abgeschaltet werden. Wer ein Auto abstellt, muss in dieser Zeit allerdings sein Parklicht einschalten.

Diese Regelung hat den Hintergrund, dass Autos mit eingeschaltetem Parklicht besser von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen werden. Lässt jemand sein Parklicht trotz fehlender Straßenbeleuchtung nicht an, könnte es zu Unfällen kommen, bei dem den Halter des Fahrzeugs eine Teilschuld trifft. Hier kann es zudem zu Bußgeldern kommen, die je nach Ortschaft und Grad der Beeinträchtigung des Verkehrs zwischen 20 und 35 Euro variieren.

Was ist das Parklicht?

Die Parklichteinstellung lässt bei abgezogenem Zündschlüssel je nach Bedarf halbseitig links oder rechts am Fahrzeug einen Scheinwerfer und ein Rücklicht bei verminderter Leistung brennen. Beleuchtet werden muss das Auto an der zur Fahrbahn hingewandten Seite.

So schalten Sie das Parklicht ein

Oft lässt sich das Parklicht mit nach links oder rechts gedrücktem Blinkhebel anschalten. Wie das im Einzelfall genau funktioniert, steht in der Betriebsanleitung.

Im Übrigen gilt die Regelung mit dem Parklicht innerorts überall da, wo Straßen nachts nur schlecht oder gar nicht beleuchtet sind oder wo die Laternen irgendwann in der Nacht abgeschaltet werden. Darauf weist ein sogenannter roter Laternenring mit einem schmalen weißen Rand hin. Außerhalb geschlossener Ortschaften müssen Autofahrer beim Parken in unbeleuchteten Bereichen immer das Standlicht einschalten. Damit brennen beide Scheinwerfer und beide Rückleuchten. Das Parklicht reicht dort nicht aus.

(hf/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort