Bis zu 28 Prozent: Deutlich mehr Unfälle nach Zeitumstellung

Bis zu 28 Prozent: Deutlich mehr Unfälle nach Zeitumstellung

Stuttgart (RPO). Unmittelbar nach Umstellung auf die Sommerzeit steigt die Zahl der Verkehrsunfälle deutlich an. Darauf weist der ACE Auto Club Europa hin. Deswegen sollten Autofahrer sollten nach dem Beginn der Sommerzeit an diesem Wochenende besonders vorsichtig fahren.

Der Auto Club Europa (ACE) bezieht sich auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Danach ist im Verlauf von fünf Jahren die Zahl der Verkehrsunfälle mit Personenschaden jeweils im Monat nach der Zeitumstellung um bis zu 28 Prozent angestiegen.

Mögliche Gründe könnten Schlafdefizite oder Witterungseinflüsse sein. Aber auch ein verändertes Verkehrsaufkommen oder ein eher unbesorgter Fahrstil im Frühling könnten die Ursachen sein.

  • Frostperiode hält an : Schlimme Fehler bei der Auto-Pflege

Die Uhr wird in der Nacht vom 27. auf den 28. März umgestellt - und zwar um eine Stunde nach vorne. Die Nacht ist damit um eine Stunde kürzer.

(tmn/kpl)