1. Leben
  2. Auto
  3. Ratgeber

Tipps für Autofahrer: Das hilft gegen Schneematsch im Wagen

Tipps für Autofahrer : Das hilft gegen Schneematsch im Wagen

Im Winter lässt es sich oft nicht vermeiden, dass Schneematsch ins Auto gelangt. Damit es nicht zu feucht im Wagen wird, hilft Zeitungspapier im Fußraum.

"Die Zeitung kann die Nässe vom Schnee an den Schuhen aufsaugen", erklärt Rainer Camen vom TÜV Nord. Wird das Papier regelmäßig ausgetauscht, lässt sich so viel Feuchtigkeit aus dem Auto tragen. Denn in der kalten Jahreszeit verdampft die Nässe nur schwer und sammelt sich im Wagen. Die Folge: Bei niedrigen Temperaturen beschlagen die Scheiben besonders schnell.

Klimaanlage gegen Feuchtigkeit

Auch die Heizung kann helfen, das Wasser aus dem Auto zu bekommen. Den Wagen kräftig aufwärmen, damit die Nässe verdampft, rät Camen. Anschließend sollten die Fenster kurz geöffnet werden. "Die Luft muss einmal komplett ausgetauscht werden." Dadurch werde das Wasser regelrecht aus dem Wagen geweht. Sinnvoll ist es auch, im Winter gelegentlich die Klimaanlage einzuschalten, denn sie entzieht der Luft im Fahrzeug Feuchtigkeit.

Zum Freiputzen der Scheibeninnenseite empfiehlt Camen Anti-Beschlag-Tücher, die es oft schon ab zwei Euro zu kaufen gebe. Nach dem Wischen mit den speziell imprägnierten Tüchern beschlagen die Scheiben weniger stark.

(dpa)