Bis zu 8000 Euro Rabatt: Chevrolet verkauft seine Autos zum Spottpreis

Bis zu 8000 Euro Rabatt : Chevrolet verkauft seine Autos zum Spottpreis

Der Chevrolet Spark löst zumindest kurzzeitig den Dacia Sandero als günstigsten Pkw Deutschlands ab. Und auch andere Modelle der GM-Tochter gibt es aktuell zu Niedrigpreisen.

Mit riesigen Rabatten will Chevrolet den Nachfrageeinbruch auffangen, der nach der Bekanntgabe des Rückzugs aus Europa erfolgt ist. Unter dem Motto "So günstig wie noch nie" wirbt der Hersteller auf seiner Webseite und preist den Kleinstwagen Spark bis Ende März in der 50 kW/68 PS starken Basisversion für 5123 Euro an. Das entspricht einem Rabatt von 3867 Euro und macht den Fünftürer zum aktuell günstigsten Neuwagen auf dem deutschen Markt.

Auch bei den anderen Modellen purzeln die Preise. Um 8330 Euro etwa ist das Mittelklasse-SUV Captiva günstiger geworden. Die Basisversion mit Frontantrieb und dem 123 kW/167 PS starken Benziner gibt es für 17.360 Euro. Beim Kompakt-Kombi Cruze Station Wagon sinkt der Preis um 6842 Euro auf das Kleinstwagen-Niveau von 9148 Euro.

Für den Opel-Mokka-Verwandten Trax ruft Chevrolet 13.123 Euro auf (Rabatt: 3867 Euro), der Kleinwagen Aveo wird für 6825 Euro angeboten (Rabatt: 4165 Euro). Und der Kompakt-Van Orlando kostet statt 19.990 Euro nur noch 13.148 Euro. Alle Angebote gelten bis zum 31. März für sofort lieferbare Lagerfahrzeuge.

Chevrolet hatte im Dezember angekündigt, sich ab 2016 aus Europa zurückzuziehen und das Feld dem konzerninternen Konkurrenten Opel zu überlassen. Die Händlerverträge wurden zum 31.12.2015 gekündigt. Offenbar brach die Nachfrage daraufhin wie in solchen Fällen üblich ein. Die Rabattaktion soll das nun wieder ändern.

<<< Hier geht es zur Rabatt-Übersicht der Chevrolet-Modelle >>>

Hier geht es zur Bilderstrecke: Chevrolet: Auf diese Modelle gibt es satte Rabatte

(SP-X)