Opel Insignia Sports Tourer: Keine Spur von Langeweile

Opel Insignia Sports Tourer : Keine Spur von Langeweile

Das fällt auf Ein Kombi kann auch sportlich daherkommen - optisch und bei der Leistung. Das zeigt die aktuelle Version des Opel Insignia Sports Tourer. Die Rüsselsheimer haben ein schnittiges Design kombiniert mit einem voluminösen Kofferraum - und richtig motorisiert, macht das Fahren auch Spaß. Damit der nicht ausufert, wacht in der Testversion eine Armee von Assistenten über die Sicherheit. Radarsensoren, Toter-Winkel- und Kollisionswarner oder Rückfahrkamera zeigen alle erdenklichen Gefahren an - manchmal ein wenig zu lautstark.

Das fällt auf Ein Kombi kann auch sportlich daherkommen - optisch und bei der Leistung. Das zeigt die aktuelle Version des Opel Insignia Sports Tourer. Die Rüsselsheimer haben ein schnittiges Design kombiniert mit einem voluminösen Kofferraum - und richtig motorisiert, macht das Fahren auch Spaß. Damit der nicht ausufert, wacht in der Testversion eine Armee von Assistenten über die Sicherheit. Radarsensoren, Toter-Winkel- und Kollisionswarner oder Rückfahrkamera zeigen alle erdenklichen Gefahren an - manchmal ein wenig zu lautstark.

So fährt er sich Opel hat die Dieselmotoren in allen Baureihen komplett modernisiert. Der neue Turbomotor 2.0 CDTI beschleunigt richtig gut, wenn man es braucht. Kurvensicher und leise bewegt sich der Insignia auf der Straße; bei den Dämpfern, Stabilisatoren und der Lenkung haben die Opel-Ingenieure spürbar gute Arbeit geleistet. Der Fahrkomfort ist hoch. Leider erschließen sich viele nützliche Funktionen im Cockpit und am Lenkrad erst durch mühsames Suchen. Die Menüführung ist weniger intuitiv als bei anderen Navigationssystemen. Dabei kann das Infotainment-System im Sports Tourer einiges vorweisen. Auf dem Display kann sich der Fahrer zum Beispiel bis zu 60 Favoriten - Telefonnummern, Radiosender oder Lieder - speichern und sie per Antippen direkt aufrufen.

Das kostet er Der Insignia Sports Tourer ist in der Basisversion "Selection" mit 140 PS ab 25 000 Euro zu haben. Über die Varianten "Edition" und "Sport" geht es aufwärts bis zur "Innovation"-Linie. Aus dieser Kategorie testeten wir den Sports Tourer, der für fast 47 000 Euro allerhand bietet - von Ledersitzen über Start/Stop-Automatik, Cockpit mit Bluetooth-Telefonerkennung bis hin zu einem kräftigen Motor - alles, was Berufsfahrern das Leben angenehm macht.

Für den ist er gemacht Wer viel zu transportieren hat, gleichzeitig sportliches Fahren und Auftreten nicht missen will, wird am Insignia, insbesondere den Varianten Sport und Innovation, Gefallen finden. Sicherheitsorientierte Fahrer freuen sich über die umfangreichen Assistenz-Pakete, die Mitfahrer hinten über den gleichen Komfort wie vorne, zum Beispiel verstellbare Lüftungsklappen.

Dieser Wagen wurde der Redaktion zu Testzwecken von Opel zur Verfügung gestellt.

(RP)