Statistik Zahl der Toten durch Motorrad-Unfälle hat sich halbiert

Berlin · Das Verkehrsministerium erwartet für dieses Jahr ein erneutes Absinken der Zahl der getöteten Motorradfahrer und damit eine Halbierung innerhalb der vergangenen anderthalb Jahrzehnte.

 Die Zahl der getöteten Motorradfahrer lag bis Anfang September bei 491 Menschen.

Die Zahl der getöteten Motorradfahrer lag bis Anfang September bei 491 Menschen.

Foto: dpa

Der Bund will die Investitionen in die Infrastruktur von jährlich zehn auf 14 Millionen im Jahr 2018 steigern, um so zu höherer Verkehrssicherheit beizutragen. Dabei geht es etwa um Unterfahrschutz an Schutzplanken. Auch die Bundesländer hätten Sonderprogramme gestartet, um Unfallschwerpunkte an Motorradstrecken zu identifizieren und zu beseitigen.

"Noch nicht ausgeschöpfte Sicherheitspotenziale" sieht der Verkehrsminister in der Bekleidung der Motorradfahrer. Mit auffälligeren, insbesondere retroreflektierenden Materialien könnten sie selbst gegen die Vielzahl von Abbiege-Unfällen angehen, bei denen sie oft übersehen werden.

(may-)