1. Leben
  2. Auto
  3. News

Jetta und Beetle betroffen: VW ruft in China und USA 1,1 Millionen Autos zurück

Jetta und Beetle betroffen : VW ruft in China und USA 1,1 Millionen Autos zurück

Volkswagen ruft wegen Problemen mit der Hinterachse in den USA und China mehr als 1,1 Millionen Autos zurück. In den USA seien 442.265 Fahrzeuge betroffen, in Kanada 126.000, teilte der Autobauer am Freitag mit.

Dort müssen Jettas der Modelljahre 2011 bis 2013 und Beetle der Modelljahre 2012 und 2013 in die Werkstätten. Ein VW-Sprecher wollte sich nicht dazu äußern, wie viele Fahrzeuge in Europa, Südamerika und Mexiko wegen ähnlicher Probleme möglicherweise zurückgerufen werden müssen.

Wenige Stunden zuvor hatte VW in China wegen des gleichen Defekts bereits über eine halbe Million Autos zurückgerufen.
Betroffen seien Fahrzeuge des Modells New Sagitar, einer Variante des Jetta, die zwischen Mai 2011 und Mai 2014 produziert wurden, teilte eine chinesische Aufsichtsbehörde mit, die die Qualität von Autos kontrolliert. Volkswagen fertigt die Fahrzeuge mit einem einheimischen Partner in dem Joint-Venture FAW-Volkswagen Automobile. Gleichzeitig ruft die Firma wegen des gleichen Problems 17.500 importierte Beetle zurück.

(REU)