Stau-Gefahr: Maiwochenende sorgt auch in NRW für volle Autobahnen

Volle Autobahnen erwartet: Am Maiwochenende drohen auch in NRW Staus

Viele Autofahrer haben sich gerade erst von den Osterstaus erholt, da rollen bereits die nächsten Blechlawinen über Deutschlands Autobahnen. Am langen Maiwochenende werden viele Kurzurlauber unterwegs sein - besonders wenn das Wetter gut wird.

Somit erwarten die Experten des ADAC, dass besonders die Zufahrtsstraßen in die Naherholungsgebiete der Großstädte zeitweise überlastet sein können. Die meisten Staus werden für Freitag und Montagnachmittag erwartet.

Experten vom Auto Club Europa (ACE) gehen auch von einem erhöhten Verkehrsaufkommen am Samstag aus. Besonders auf den Strecken im Rhein-Ruhr-Gebiet dürfte dann aufgrund des Rückreiseverkehrs der niederländischen Urlauber überdurchschnittlich viel Verkehr herrschen.

Zu dem starken Rückreiseverkehr auf allen Autobahnen am Montag kommen noch zahlreiche Veranstaltungen zum 1. Mai in vielen Städten, die für zusätzliche Behinderungen auf den Straßen sorgen können.

  • Kreis Mettmann : A 3 von Köln bis Leverkusen bald vierspurig

Immerhin sorgt am 1. Mai das Fahrverbot für Lkw ab 7,5 Tonnen von 0 bis 22 Uhr für Entlastung auf den Autobahnen.

Auch in anderen europäischen Ländern wie Österreich, der Schweiz, Frankreich und Italien ist der 1. Mai ein Feiertag. Somit dürfte auch dort ein reges Verkehrsaufkommen zu erwarten sein.

(csr)