Stau-Gefahr an Ostern 2018 in NRW - auch Bahn- und Flugreisende betroffen

Reiseverkehr in NRW: Osterferien und Baustellen - an diesen Stellen wird es eng

Am Freitag beginnen in elf Bundesländern sowie einigen Nachbarländern die Osterferien. Die Folge: Urlauber sorgen für volle Straßen. Auf den NRW-Autobahnen gibt es zudem zahlreiche Baustellen. Wo die Staugefahr am größten ist, lesen Sie hier.

Am Freitag beginnen in elf Bundesländern sowie einigen Nachbarländern die Osterferien. Die Folge: Urlauber sorgen für volle Straßen. Auf den NRW-Autobahnen gibt es zudem zahlreiche Baustellen. Und nicht nur dort müssen Reisende mit Problemen rechnen.

Die Schulen schließen in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Thüringen und im Saarland sowie in Dänemark, Norwegen, Österreich und der Schweiz. Bremen und Niedersachsen starten bereits in die zweite Ferienwoche.

Die beiden Automobilclubs ADAC und Auto Club Europa (ACE) erwarten zwar kein Stauchaos, jedoch volle Autobahnen. Ab Freitagnachmittag müsse daher bundesweit mit Stau gerechnet werden, sagen die ACE-Experten voraus. Besonders rund um die großen Flughäfen und in den Ballungsräumen sei schon ab Freitagmittag mit einem sehr hohen Verkehrsaufkommen zu rechnen. Am Abend soll sich die Verkehrslage dann etwas entspannen.

Bereits ab dem frühen Vormittag am Samstag dürften die Straßen dann wieder gut gefüllt sein. Betroffen sind laut Verkehrsexperten vor allem die Autobahnen im süddeutschen Raum, die Fernverkehrsstraßen Richtung Nord- und Ostsee sowie die Ballungsräume Rhein-Ruhr, Berlin, Rhein-Neckar, München und Stuttgart. Für Urlauber mit flexibler Anreisemöglichkeit empfehlen die Clubs den eher ruhigen Sonntag.

In Nordrhein-Westfalen gibt es auf den Autobahnen derzeit zahlreiche Baustellen. Dort drohen bei erhöhtem Verkehrsaufkommen Staus. Die NRW-Baustellen in der Übersicht:

beide Richtungen zwischen Köln-Bocklemünd und Burscheid
beide Richtungen Leverkusener Brücke Begrenzung der Breite auf 2,3 Meter, Durchfahrt gesperrt für Schwerlastverkehr über 3,5 Tonnen
beide Richtungen zwischen Remscheid und Wermelskirchen
beide Richtungen zw. Wuppertal-Ronsdorf und Wuppertal-Langerfeld
Richtung Dortmund Einfahrt Volmarstein gesperrt
beide Richtungen zwischen Volmarstein und Hagen-West
Richtung Münster zwischen Schwerte und Kreuz Dortmund/Unna
beide Richtungen zwischen Greven und Münster-Nord
Richtung Osnabrück zwischen Ladbergen und Kreuz Lotte/Osnabrück
beide Richtungen zwischen Lengerich und Osnabrück-Hafen

Richtung Dortmund zwischen Oberhausen-Königshardt und Bottrop
beide Richtungenzwischen Herten und Recklinghausen-Süd
Richtung Oberhausen im Kreuz Recklinghausen Verbindung zur A43 Richtung Wuppertal gesperrt
beide Richtungen zwischen Dortmund-Lanstrop und Kamener Kreuz
Richtung Hannover zwischen Hamm-Uentrop und Beckum

beide Richtungen zwischen Kreuz Bonn/Siegburg und Lohmar
Richtung Köln zwischen Lohmar-Nord und Rösrath
beide Richtungen zwischen Rösrath und Königsforst
beide Richtungen Kreuz Köln-Ost: Ausfahrt Richtung Zoobrücke gesperrt
beide Richtungen zwischen Leverkusen-Opladen und Solingen
Richtung Köln im Dreieck Langenfeld Verbindungsfahrbahn Richtung A542 Monheim gesperrt
beide Richtungen zwischen Kreuz Breitscheid und Mettmann
Richtung Köln Einfahrt Oberhausen-Lirich gesperrt
Richtung Arnheim zwischen Dinslaken-Nord und Wesel
Richtung Arnheim zwischen Emmerich und Elten

Richtung Köln zwischen Kreuz Aachen und Eschweiler-West

beide Richtungen zwischen Lotte und Hasbergen-Gaste
beide Richtungen zwischen Gohfeld und Kirchlengern
Richtung Bad Oynhausen zw. Übergang A30/B61 und Kreuz Bad Oeynhausen

Richtung Gronau zwischen Dreieck Bottrop und Kirchhellen-Nord
beide Richtungen zwischen Lembeck und Dorsten-West
Richtung Oberhausen Anschlussstelle Schermbeck gesperrt

beide Richtungen zwischen Paderborn-Elsen und Etteln
beide Richtungen Anschlussstelle Borchen gesperrt
Richtung Brilon Einfahrt Paderborn-Zentrum gesperrt

Richtung Duisburg zwischen Moers-Zentrum und Duisburg-Rheinhausen
Richtung Duisburg Einfahrt Duisburg-Rheinhausen gesperrt
Richtung Essen zwischen Duisburg-Rheinhausen und Duisburg-Häfen
Richtung Essen zwischen Duisburg-Homberg und Kreuz Duisburg
beide Richtungen zwischen Duisburg-Kaiserberg und Mülheim an der Ruhr
Richtung Essen zwischen Essen-Frohnhausen und Essen-Holsterhausen
Richtung Dortmund zwischen Essen-Frillendorf und Essen-Kray
Richtung Dortmund zwischen Bochum-Hamme und Kreuz Bochum
Richtung Dortmund zwischen Dortmund-Dorstfeld und Dortmund-Barop

beide Richtungen zwischen Kreuz Duisburg-Nord und Duisburg-Beeck
beide Richtungen zwischen Kreuz Essen-Nord und Herne-Wanne
Richtung Dortmund zwischen Herne-Crange und Kreuz Herne

beide Richtungen zwischen Marl-Sinsen und Kreuz Herne
beide Richtungen Anschlussstelle Recklinghausen/Herten gesperrt
beide Richtungen zwischen Witten-Herbede und Sprockhövel

beide Richtungen zwischen Aachen-Brand und Broichweiden
beide Richtungen zwischen Titz und Parkplatz Königstal
Richtung Dortmund zwischen Kreuz Bochum/Witten und Witten-Zentrum
Richtung Kassel zwischen Büren und Kreuz Wünnenberg-Haaren

  • Streik des öffentlichen Nahverkehrs : 10 Dinge, die Sie im Stau tun können

beide Richtungen zwischen Haiger/Burbach und Kreuz Olpe-Süd
Richtung Hagen zwischen Lüdenscheid-Süd und Hagen-Süd
beide Richtungen zwischen Kreuz Hagen und Schwerte-Ergste
Richtung Dortmund zwischen Kreuz Dortmund-West und Dortmund-Hafen

beide Richtungen zwischen Dreieck Holz und Jüchen
Richtung Wuppertal zwischen Neuss-Uedesheim und Düsseldorf-Bilk
Richtung Wuppertal zwischen Erkrath und Düsseldorf-Holthausen
Richtung Düsseldorf Anschlussstelle Düsseldorf-Eller gesperrt
beide Richtungen zwischen Haan-Ost und Wuppertal-Cronenberg
beide Richtungen zwischen Wuppertal-Elberfeld und Wuppertal-Wichlinghausen
Richtung Wuppertal zwischen Wuppertal-Barmen und W-Oberbarmen
Richtung Hemer zwischen Kreuz Hagen und Hagen-Hohenlimburg
Richtung Hagen im Kreuz Hagen Verbindungsfahrbahn Richtung A45 Dortmund gesperrt

Richtung Marl im Bereich Gelsenkirchen-Buer-West
Richtung Essen zwischen Essen-Bergerhausen und Dreieck Essen-Ost
Richtung Düsseldorf zwischen Mönchengladbach-Neuwerk und Kreuz Neersen

beide Richtungen zwischen Köln-Chorweiler und Köln-Longerich
beide Richtungen zwischen Dreieck Neuss-Süd und Dormagen
beide Richtungen zwischen Uedem und Alpen

beide Richtungen zwischen Leverkusen-Rheindorf und Kreuz Leverkusen-West

Richtung Mönchengladbach zwischen Rheinbach und Swisttal
beide Richtungen zwischen Bedburg und Dreieck Jackerath
beide Richtungen zwischen Mönchengladbach-Güdderath und Kreuz Mönchengladbach-Wanlo
beide Richtungen Anschlussstelle Nettetal gesperrt

beide Richtungen zwischen Jüchen und Grevenbroich-Süd
Richtung Rommerskirchen Anschlussstelle Frimmersdorf gesperrt

beide Richtungen im Übergang Anschluss A542/L43 (LangenfelderStraße) Ein- und Ausfahrt gesperrt
Richtung Langenfeld im Dreieck Langenfeld Verbindungsfahrbahn RichtungA3 Frankfurt gesperrt

beide Richtungen zwischen Würselen und Kreuz Aachen

beide Richtungen zwischen Brühl-Ost und Brühl-Nord

beide Richtungen zwischen Bonn-Endenich und Bonn-Lengsdorf

Eine Staugefahr sieht der ADAC an diesem Wochenende zudem auf folgenden Autobahnen bundesweit:

Auch Bahn- und Flugreisende müssen zu Beginn der Osterferien mit Behinderungen rechnen.

Eine Vollsperrung zwischen Duisburg und Essen wird für Einschränkungen im Fernverkehr sorgen. Am Freitagabend (23.3.) wird die Strecke ab 22.30 Uhr gesperrt bis zum 9. April um 4 Uhr. Man habe die Streckensperrung extra in die Ferien gelegt, um Berufspendler möglichst wenig zu belasten. Ein Ersatzverkehr mit Bussen soll im Zehn-Minuten-Takt zwischen Duisburg und Essen fahren. Die Deutsche Bahn rechnet insbesondere am Gründonnerstag und Karfreitag mit vielen Fahrgästen. Der Reiserückverkehr entzerre sich dann aber auf mehrere Tage. Eine Sitzplatzreservierung wird empfohlen.

Der Flughafen Köln/Bonn rechnet mit rund 600.000 Passagieren während der Osterferien. Das seien so viele Fluggäste wie noch nie zuvor zu Ostern. Besonders voll soll es am 6. April werden mit über 40.000 Passagieren. Die Reisenden sollen für die Sicherheitskontrollen etwas mehr Zeit als üblich einplanen.

Am Düsseldorfer Flughafen werden noch mehr Reisende erwartet, rund eine Million Passagiere starten oder landen dort voraussichtlich während der Osterferien. Besonders beliebte Reiseziele sind die Kanarischen Inseln, die Balearen und das spanische Festland. Für den Ansturm wurde das Personal um 130 weitere Kräfte erhöht. Sie sollen für eine möglichst schnelle Abwicklung bei den Sicherheitskontrollen sorgen.

(csr)