1. Leben
  2. Auto
  3. News

Nie waren Rabatte höher: Schnäppchen-Schlacht auf dem Automarkt

Nie waren Rabatte höher : Schnäppchen-Schlacht auf dem Automarkt

Rabatte, Rabatte! Fast marktschreierisch werben Hersteller und Händler derzeit um Kunden. Noch nie waren in den letzten sieben Jahren die Nachlässe höher und gab es umfangreichere Sonderaktionen als in diesem April. Das belegt das Forschungszentrum CAR-Center der Uni Duisburg-Essen.

Kein Wunder, haben Hersteller und Händler doch allein im März rund 17 Prozent weniger Autos verkauft als im Vergleichsmonat des ohnehin schon nicht gerade überragenden letzten Jahres. Wer profitiert, ist der Neuwagenkäufer: Rabatte beim Händler vor Ort, satte Abschläge bei den Internetvermittlern. Aber auch die Sonderaktionen der Hersteller sind durchaus verlockend. Nachlässe, Sondermodelle, niedrige oder gleich gar keine Zinsen, keine Anzahlung: beste Konditionen — und das fast über die komplette Modellpalette hinweg.

Sommer-Roadster Mazda MX-5

Ein Beispiel, das zum Frühlingswetter passt, ist der Mazda MX-5. Teilnehmende Vertragshändler bieten den schnittigen Roadster mit 93 kW/126 PS aus einem 1,8-Liter Benziner mit 3150 Euro Rabatt an. Und zwar in der Ausstattungsvariante Kenko, also mit Alufelgen, brauner Lederausstattung, Sitzheizung und Mazda-Tomtom-Navigationssystem. 20790 Euro kostet der rabattierte Roadster dann noch. Diesen Betrag kann man ohne Zinsen und Anzahlung finanzieren. Bei einer Laufzeit von 48 Monaten sind 267 Euro (erste Rate 245 Euro) monatlich zu zahlen, die Schlussrate beträgt rund 8200 Euro.

Besonders günstig sind derzeit auch Kleinwagen wie der Seat Ibiza und der VW Polo zu haben. Den Ibiza bietet Seat ebenfalls mit einer kostenlosen Finanzierung, also ohne Zinsen und ohne Anzahlung an. Vom Barzahlungspreis in Höhe von 10.990 Euro geht außerdem noch eine Aktionsprämie von 770 Euro ab. Zu Raten von 99 Euro im Monat finanziert man den Kleinwagen über 60 Monate, die Schlussrate beträgt 4280 Euro.

2780 Euro Preisvorteil

Sogar die Erfolgsmarke Volkswagen reitet auf der Günstig-Welle. Die Life-Sondermodelle bieten zusätzliche Ausstattung zu attraktiveren Preisen, als wenn man sie einzeln dazu buchen würde. Für den Polo verspricht VW zum Beispiel 2780 Euro Vorteil, der Preis von 14.825 Euro beinhaltet zum Beispiel Klimaanlage und Einparkhilfe. Den Life-Polo bietet VW mit einem effektiven Jahreszins von 2,9 Prozent an, Laufzeit 48 Monate. Monatlich zahlt man so 95 Euro, die Schlussrate ist 6950 Euro. Hinzu kommt allerdings hier noch eine Anzahlung von 4320 Euro. Durch die Finanzierung zahlt man rund 1000 Euro mehr als bei Barzahlung.

  • Fotos : Autokosten 2013: Die 15 günstigsten Modelle
  • Fotos : Autokosten 2013: Die 15 teuersten Modelle
  • Bis zu 1,07 Euro pro Kilometer : Was Autofahren wirklich kostet

Ford will bei seinem neuen Minivan B-Max mit einem Rundum-Sorglos-Paket punkten. Mit der Ford-Flatrate, die es derzeit für viele Modelle des Herstellers gibt, sind drei Inspektionen gratis. Den Fünftürer mit 74 KW/100 PS gibt es in der Aktion mit 2,99 Prozent effektivem Jahreszins. 48 Monate zahlt man Raten zu 159 Euro, dazu eine Anzahlung von 3640 Euro und eine Restrate von 7965 Euro. Damit sind am Ende rund 1300 Euro mehr fällig als bei einer Barzahlung in Höhe von 17.700 Euro.

Wer mehr Platz braucht, für den ist der Toyota Verso eine gute Wahl. Den 97 kW/124 PS starken Fünftürer, der eigentlich 21.150 Euro kostet, haben die Japaner gerade passend zu ihrem 25. Geburtstag mit einem Aktionsrabatt von 2600 Euro und Zinsen von 0,25 Prozent im Angebot. Eine Anzahlung gibt es nicht. Die Raten in Höhe von 199 Euro zahlt man 47 Monate, der 48. Anteil ist die Schlussrate in Höhe von 9336 Euro. Nach zwei Jahren hat man für den Verso so lediglich 140 Euro Zinsen gezahlt.

Kompakt-SUV von Hyundai

In der Kompaktklasse, der in Deutschland nach wie vor beliebtesten Auto-Gattung, stehen weitere Modelle mit Rabatten und niedrigen oder gar keinen Zinsen zur Wahl. Den Kompakt-SUV Hyundai ix35 zum Beispiel bieten die Koreaner zurzeit mit einem Rabatt von 1000 Euro an. Den verbleibenden Betrag von 18.250 Euro für das Sondermodell 5-Star-Edition mit Klimaautomatik und Sitzheizung kann man ohne Anzahlung zu Zinsen von 0,9 Prozent finanzieren. Nach 48 Monaten zu Raten von 219 Euro beträgt die Restrate 8220 Euro, dann hat man 480 Euro an Zinsen gezahlt.

Auch Chevrolet buhlt mit einem äußerst attraktiven Angebot um Kunden für seinen Cruze: Die Kombi-Variante Cruze Station Wagon 1.6 LS mit 91 kW/124 PS gibt es derzeit zum Aktionspreis von 14.508 Euro, mehr als 1000 Euro unter der Preisliste. Drei Jahre Garantie und Wartung sind außerdem inklusive. Weder eine Anzahlung noch Zinsen verlangt Chevrolet für seinen Kompakt-Kombi, für die Finanzierung entstehen also keine zusätzlichen Kosten. Zu monatlichen Raten von 169 Euro und einer Schlussrate von 6396 Euro läuft das Angebot über 48 Monate.

Ebenfalls weder Anzahlung noch Zinsen verlangt Opel für verschiedene Modelle. Zum Beispiel für den Astra SportsTourer Selection mit 74 kW/101 PS. Den 18.870 Euro teuren Kombi kann man über 36 Monate mit Raten von 258 Euro monatlich und einer Schlussrate von 9590 Euro finanzieren. Darüber hinaus ist beim Hersteller noch eine vergünstigte Vollkasko-Versicherung zubuchbar.

5000 Euro gespart

Selbst in der Mittelklasse rabattieren die Hersteller noch ordentlich. So bietet Peugeot zum Beispiel den 508 SW als Style-Sondermodell mit Head-up-Display, Bi-Xenon-Scheinwerfer oder Einparkhilfe an, der 1.6-Liter-Benziner kostet dann 30.350 Euro. Laut Peugeot ist das ein Vorteil von 5000 Euro gegenüber der Einzelbuchung der Ausstattungsmerkmale.

Volvos Mittelklasse-Kombi V60 mit dem 110 kW/150 PS-Benziner kann man wie weitere Modelle der Schweden gerade günstig finanzieren, zu einem Zinssatz von null Prozent. Über 36 Monate läuft die Finanzierung mit monatlichen Raten von 199 Euro, die Schlussrate beträgt 14.625 Euro, die Anzahlung 7660 Euro.

Die meisten Angebote der Hersteller sind zeitlich bis Ende Juni begrenzt. So verlockend die Null-Zinsen-Null-Anzahlung-Angebote auch klingen, so ist die Schlussrate der Finanzierung nicht zu unterschätzen. Neben der Finanzierungsrate sollte man deshalb am besten gleich auch monatlich einen Betrag zurücklegen, um das Auto nach drei oder vier Jahren tatsächlich auch auslösen zu können. Beispielhaft für den Mazda MX-5 mit einer Laufzeit von 48 Monaten und einer Schlussrate von rund 8200 Euro wären das rund 170 Euro monatlich zusätzlich. Und auch bei den Sondermodellen gilt: Nicht zu sehr vom Preisvorteil beeindrucken lassen, sondern lieber überlegen, ob man die zusätzlichen Extras tatsächlich braucht.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Diese Autos locken mit satten Rabatten

(SP-X/sgo)