Neue deutsch-britische Studie: Maybach und Aston Martin kooperieren

Neue deutsch-britische Studie : Maybach und Aston Martin kooperieren

Für die Neuauflage des Maybach holt sich Daimler offenbar Hilfe aus der Heimat der nobelsten Luxuslimousinen. Aston Martin soll den Stuttgartern vor allem bei der Innenraumgestaltung zur Seite stehen.

Beide Unternehmen planen laut dem britischen Magazin "Autocar" den Bau einer Studie, die schon im Herbst auf der Automesse IAA in Frankfurt Premiere feiern könnte. Aston Martin hat sich vor allem für die Kombination von traditionellen und modernen Materialien Lorbeer erworben.

In den Sportwagen der Briten finden sich sowohl klassisches Sattelleder als auch Zierteile aus Karbon. Mit Hilfe dieser Erfahrungen soll das Innenraum-Design des neuen Maybach zu dem des Konkurrenten Rolls-Royce aufschließen.

Ob es aber überhaupt nach den schwachen Verkäufen der aktuellen Maybach-Generation einen Nachfolger geben wird, ist zurzeit noch unklar. Eine Entscheidung will Daimler in den kommenden Wochen fällen.

(SP-X/nbe/chk)
Mehr von RP ONLINE