Wartungsmuffel unterwegs: Jedes zweite Auto mangelhaft

Wartungsmuffel unterwegs : Jedes zweite Auto mangelhaft

Stuttgart (RPO). Auf deutschen Straßen sind mehr als 54 Prozent der Pkw mit Mängeln unterwegs. Einer neuen Untersuchung zufolge warten viele Autofahrer auf nötige Verschleißreparaturen inzwischen so lange, bis ein größerer Defekt eintritt.

Das hat die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) in Stuttgart festgestellt. Die GTÜ hat die im ersten Halbjahr 2008 vorgenommenen fünf Millionen Hauptuntersuchungen ausgewertet und ein "sicherheitstechnisches Risiko" vor allem älterer, ungepflegter Pkw ermittelt.

Neben den 54 Prozent mit Mängeln traten bei bei 17,2 Prozent der untersuchten Fahrzeuge sogar erhebliche Mängel bis hin zur Verkehrsunsicherheit fest. Neben der Elektrik und Beleuchtung bereiteten den Sachverständigen insbesondere Bremsen, Räder, Reifen und Achsen Sorgen. Der Marktanteil der Prüforganisation liegt in Deutschland nach eigenen Angaben bei 13,4 Prozent.

Das erstellte Qualitätsranking enthüllt in allen Fahrzeugklassen die Mängelzwerge und Mängelriesen, unterteilt nach Fahrzeugalter. In den Einzelauswertungen werden die Fahrzeugmodelle mit ihren Stärken und Schwächen vorgestellt, ergänzt durch technische Daten und eine Modellhistorie.

Im Qualitätsranking der ein bis drei Jahre alten Pkw belegt der BMW 1er in Kompaktklasse souverän den ersten Platz. In der Oberklasse gelingt VW mit dem Phaeton erstmals der Sprung auf Rang eins des Rankings, gefolgt von den Mitbewerbern Audi A8 und BMW 7er. Bei den Kleinwagen dominieren nach wie vor die Asiaten.

Alle Sieger der einzelnen Fahrzeugsklassen finden Sie hier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die zuverlässigsten Autos der GTÜ-Analyse

(gms2)