Dritte Mal in Folge: Fiat hat den geringsten CO2-Ausstoß

Dritte Mal in Folge: Fiat hat den geringsten CO2-Ausstoß

Düsseldorf (RPO). Die im Jahr 2009 verkauften Fahrzeuge der Marke Fiat kamen im Mittel auf einen Kohlendioxidwert von 127,8 Gramm pro gefahrenen Kilometer. Damit bauen die Italiener die Autos mit dem niedrigsten durchschnittlichen CO2-Ausstoß, wie eine Studie des Marktforschungsinstitutes Jato ermittelte.

Mit diesem Wert, der einer Reduzierung um rund 4,5 Prozent im Vergleich zu 2008 entspricht, liegt Fiat zum dritten Mal in Folge an der Spitze. Dahinter liegen Toyota (130,1 g/km), Peugeot (133,6 g/km), Renault (137,5 g/km), Citroen (137,9 g/km), Ford (140,0 g/km), Opel/Vauxhall (148,9 g/km), Volkswagen (150,4 g/km), Audi (160,9 g/km) und Mercedes-Benz (176,4 g/km).

Auch bei den Mehrmarkenkonzernen ist die Fiat-Gruppe laut Jato mit einem durchschnittlichen CO2-Wert von 131,0 g/km vorn und liegt vor Toyota, PSA, Renault und Hyundai. Neben Fiat hat vor allem Alfa Romeo zum Erfolg der Gruppe beigetragen. Durchschnittlich produzierte jeder 2009 verkaufte Alfa Romeo 18,3 Gramm CO2 je Kilometer weniger als noch im Vorjahr.

  • Fotos : Multiair-Motor: Der Sparmeister aus Italien

Die Reduzierung des CO2-Ausstoßes verdankte Fiat neben dem Downsizing und neuen Technologien wie der Multiair-Ventilsteuerung auch seinen Erdgas-Modellen.

(ampnet/kpl)