1. Leben
  2. Auto
  3. News

Statt Auto oder Bahn: Fernbus — schon jetzt eine Alternative

Statt Auto oder Bahn : Fernbus — schon jetzt eine Alternative

Per Fernbus durch ganz Deutschland reisen - ab 2013 soll das endlich möglich sein. Und schon heute gibt es Busunternehmen, die dank einer Ausnahmeregelung Fernreisen in Deutschland anbieten.

So verkehrt das Unternehmen Deinbus.de unter anderem von Freiburg nach Stuttgart: Drei Stunden und zehn Minuten dauert die Fahrt. Mit der Bahn sind es zwar nur zwei Stunden, doch es geht nicht ohne Umsteigen in Karlsruhe. Zudem können sich Reisende selbst ihre Wunschfahrt mit Abfahrtstag, Uhrzeit und Strecke zusammenstellen. Wenn mindestens 15 andere auch mit wollen, startet die Reise. Ob alles klappt, teilt das Unternehmen sieben Tage vorher mit.

Zwischen München und Konstanz sowie München und Freiburg verkehrt der Konkurrent Meinfernbus.de: Drei Stunden und zwanzig Minuten dauert die Fahrt von München nach Konstanz. Mit der Bahn sind Reisende mindestens vier Stunden unterwegs und müssten dreimal umsteigen.

Berlin als Ausgangspunkt

Laut Dieter Ganf, Hauptgeschäftsführer des Internationalen Bustouristik Verbandes (RDA), sind es aber vor allem Verbindungen nach Berlin, die von Unternehmen als Start- oder Zielpunkt angefahren werden.

Allein das Unternehmen Berlin Linien Bus, an dem auch Tochterunternehmen der Bahn beteiligt sind, bedient schon heute fast 300 Ziele von der Hauptstadt aus. Auf dem Fahrplan stehen zum Beispiel Hamburg, Köln, Frankfurt am Main, Hannover, Lindau, München und Rostock.

Eine Fahrt von Berlin nach Köln kostet - je nachdem, wie lange im Voraus gebucht wird - zwischen 30 und 45 Euro. Im Gegensatz dazu ist das Bahnfahren noch relativ teuer, zumindest für Spontanreisende ohne Bahncard. 113 Euro kostet die einfache Fahrt auf der Berlin-Köln-Strecke ohne Sitzplatzreservierung. Wer lange genug im Voraus bucht, zahlt mindestens 29 Euro.

Mitfahrportale kostengünstig

Bei anderen Reisenden im Auto mitzufahren, ist für Kurzentschlossene die bessere Alternative . Eine Reise von Berlin nach Köln kostet bei Portalen wie "mitfahrzentrale.de" oder "mitfahrgelegenheit.de" rund 30 Euro. Die Fahrten starten meistens von zentralen Orten wie dem Hauptbahnhof und sind oft auch schon lange im Voraus planbar, da viele Pendler dauernd Mitfahrgelegenheiten anbieten. Ein Nachteil ist natürlich die längere Reisezeit. Außerdem kann es bei Buchungen auf den letzten Drücker passieren, dass keine Plätze mehr frei sind und Reisende erst am nächsten Tag starten können.

Ganf glaubt, dass mit der 2013 in Kraft tretenden Regelung, mögliche neue Fernbus-Strecken vor allem dort eingerichtet werden, wo es keine schnellen Bahnverbindungen gibt. "Parallel zu einer ICE-Neubaustrecke wird sicherlich keine neue Linie entstehen", prophezeit der RDA-Hauptgeschäftsführer. Angesteuert werden dürften seiner Einschätzung nach eher mittelgroße Städte, zwischen denen es bislang keine direkte Bahnverbindung gibt.

Hier geht es zur Infostrecke: Verspätungen und Störungen - was die Deutsche Bahn aufhält

(dpa/afp/sgo)