Elektroauto-Verbrauch - die sparsamsten Modelle in Deutschland

Top 5 in Deutschland: Die sparsamsten Elektroautos

Ein Elektroauto ist nicht per se umweltfreundlich. Neben der Frage nach der Stromquelle ist auch der Verbrauch entscheidend. Einige E-Autos sind da alles andere als vorbildlich. Hier die Top Five der sparsamsten und ergo saubersten E-Mobile.

Tesla hat in jüngster Zeit eindrucksvoll bewiesen, wie leistungsfähig Elektroautos sein können. Allerdings konterkarieren die Muskelspiele der Amis einen wichtigen Ansatz der E-Mobilität: den, besonders umweltfreundlich zu sein. Ökologisch wirklich sinnvoll sind nur besonders effiziente E-Mobile.

Was der Umwelt hilft, kann auch gut fürs Portemonnaie sein, allerdings nur, wenn man lediglich den Verbrauch berücksichtigt.

  • Fotos : Electra Meccanica Solo - Elektroflitzer mit einem Sitzplatz

Bei einem Kilowattstundenpreis von aufgerundet 30 Cent hat der VW E-Up einen Verbrauch von gut 3,50 Euro für 100 gefahrene Kilometer, womit der kleine Elektro-VW im Unterhalt zu den günstigsten Autos überhaupt zählt. Die Energiekosten sind dementsprechend gering.

Dafür ist allerdings sein Anschaffungspreis gewaltig: Rund 27.000 Euro sind für einen Kleinwagen eine aberwitzig hohe Summe. Selbst abzüglich der 4.000 Euro Kaufprämie, die der Staat derzeit auf Elektro-Neuwagen gewährt, wird sich das sparsamste aller E-Autos nie amortisieren.

(SP-X)