Italienischer Autoingenieur Designer Pininfarina tödlich verunglückt

Rom (RPO). Der Name Pininfarina hat einen guten Klang. Zahlreiche Luxusfahrzeuge von Ferrari bis Maserati wurden von der italienischen Designer-Familie entworfen. Am Donnerstag ist der aktuelle Firmenlenker Andrea Pininfarina tödlich verunglückt.

Modelle aus der Schmiede Pininfarina
9 Bilder

Modelle aus der Schmiede Pininfarina

9 Bilder

Wie das Unternehmen mitteilte, stieß der 51-Jährige Autoingenieur bei einer Fahrt mit seiner Vespa bei Trofarello unweit von Turin mit einem Auto zusammen. Ein 78-jähriger Rentner übersah Pininfarina auf seinem Motorroller. Der Chef der Designer-Dynastie starb noch am Unfallort. Er hinterlässt eine Frau und drei Kinder.

Das 1930 gegründete Familienunternehmen stellt für die großen Autohersteller Sportmodelle her. Pininfarina hatte vor sechs Jahren die Leitung von seinem Vater Sergio übernommen. Firmengründer war der legendäre Battista "Pinin" Farina, der 1961 vom italienischen Staatspräsidenten die Erlaubnis erhielt sich in Pininfarina umzubennen.

Neben den Sportwagen von Ferrari, Luxuslimousinen von Maserati stammen aus der Schmiede auch viele andere Autos wie Cadillac, Alfa Romeo, Ford, Volvo oder Lancia. Auch der neue Brilliance BS6 aus China oder Minivans wie der Hyundai Matrix oder sogar Züge oder Fahrräder entwarf Pininfarina.

Das Unternehmen steckt seit einiger Zeit dennoch in finanziellen Schwierigkeiten. 2007 verbuchte es einen Verlust von fast 115 Millionen Euro und konnte nur durch eine Finanzspritze italienischer Industrieführer in Höhe von 100 Millionen Euro gerettet werden.

(afp)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort