Daimler steckt zehn Milliarden Euro in Elektroauto-Entwicklung

Zehn Fahrzeuge geplant : Daimler steckt zehn Milliarden Euro in Elektroauto-Entwicklung

Nicht kleckern, klotzen ist die Devise: Daimler lässt sich seine Elektroauto-Offensive mehrere Milliarden Euro kosten. Bis 2025 sollen zehn E-Fahrzeuge entwickelt werden.

Das bekräftigte Forschungsvorstand Thomas Weber in einem am Freitag vorab veröffentlichten Gespräch mit der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten". "Für diese Offensive werden wir zehn Milliarden Euro investieren."

Daimler hatte auf dem Autosalon in Paris im September sein rein batteriebetriebenes Konzeptfahrzeug "Generation EQ" vorgestellt. Bis 2025 sollen die Elektroautos vom gesamten Pkw-Absatz 15 bis 25 Prozent ausmachen. Drei der geplanten zehn Elektroautos sollen Smarts sein, kündigte Weber an. Bei der geplanten Batterieladung dürfte Daimler auch mehr als die bislang angepeilten 500 Kilometer schaffen. Es könne zukünftig auch Batterien geben, mit denen 600 oder 700 Kilometer möglich seien, betonte Weber der Zeitung zufolge.

(felt/REU)
Mehr von RP ONLINE