Ab Ende Mai: Neuer VW CrossPolo startet durch

Ab Ende Mai : Neuer VW CrossPolo startet durch

Düsseldorf (RPO). Einen Tag nach dem Polo GTI schiebt Volkswagen die für manchen Fan interessantere Variante nach. Auch der CrossPolo wird auf dem Genfer Salon im März präsentiert und Ende Mai in den Handel rollen. Der hochbeinige Polo soll die Erfolgsstory des Vorgängers fortschreiben.

Der CrossPolo ist zu erkennen durch die im unteren Bereich anthrazitfarben abgesetzte Frontschürze mit ihren integrierten Nebelscheinwerfern und einem großen Lufteinlass in der Mitte. Dieser erhält einen schwarzen, von einer feinen Chromspange umrandeten Wabeneinsatz. Der Stoßfänger wird von einem optisch als Unterfahrschutz ausgelegten Bereich in hellem Silber abgeschlossen.

Vom Polo klassischer Bauart übernommen wurden der obere Kühlergrill mit seiner Chromspange und dem hier integrierten VW-Logo. Gleiches gilt für die Doppelscheinwerfer mit serienmäßigem Dauerfahrlicht. In der Seitenansicht bestimmen die Dachreling sowie sportlich schwarze Radlaufabdeckungen und darauf abgestimmte Schweller das Design.Im Heckbereich führt der CrossPolo die robuste Optik im Stoßfänger weiter, der im unteren Bereich ebenfalls in schwarzem, robusten Kunststoff gehalten ist. Der in Silber lackierte Bereich wurde optisch als Diffusor gestaltet.

Seinen neuen CrossPolo präsentiert Volkswagen als Allrounder mit einem Leistungsspektrum von 51 kW/70 PS bis 77 kW/105 PS. Den Einstieg bei den Benzinern markiert die 70-PS-Version mit 1,2 Litern Hubraum. In der nächsten Stufe folgt ein 1,4-Liter-Motor mit 63 kW/85 PS. Top-Benziner ist der neue 1.2 TSI mit besagten 105 PS. Der aufgeladene Benzindirekteinspritzer beschleunigt den CrossPolo in 9,9 Sekunden auf 100 km/h, sorgt für eine Höchstgeschwindigkeit von respektablen 188 km/h und verbraucht im Schnitt 5,5 Liter Kraftstoff (analog 128 g/km CO2).

Die drei serienmäßig mit Partikelfiltern ausgestatteten Common-Rail-TDI sind jeweils 1,6 Liter groß. Sie stehen in den Leistungsstufen 55 kW/75 PS, 66 kW/90 PS und 77 kW/105 PS zur Verfügung. Alle drei Varianten benötigen im Durchschnitt 4,3 Liter l/100 km Diesel und emittieren 113 Gramm CO2 pro Kilometer. Die 90-PS-Version kann optional mit einem Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden; in diesem Fall beträgt der Durchschnittsverbrauch 4,7 l/100 km.

Der Innenraum hebt sich ebenfalls deutlich vom normalen Polo ab. Das Lenkrad des CrossPolo besitzt einen Lochlederbezug. Die Lenkradspeichen sind aus einer matten Chrom-Applikation gefertigt. Die Sportsitze sind zweifarbig ausgelegt. Die Sitze sind in der Höhe verstellbar. Die Mittelarmlehne vorn besitzt ein Ablagefach. Ebenfalls serienmäßig sind Pedalkappen in Alu-Optik sowie viele Chrom-Applikationen.

Ende Mai kommt der CrossPolo zu den Händlern. Zu den Preisen machte VW keine Angaben.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Der neue VW CrossPolo

(RPO/kpl)