Neue Modelle 2018: Unsere große Motorrad-Übersicht - Sportler,Enduros, Luxusgleit

Neue Modelle 2018: Bei Motorrädern bleibt Retro im Trend

Die Retrowelle bei neuen Motorrädern rollt auch 2018 weiter. Aber auch in anderen Gattungen kommen spannende neue Maschinen auf den Markt: vom Sportler über die Enduro bis hin zum Luxusgleiter. Hier eine Übersicht mit 18 Neuheiten für die Saison 2018.

Der Motorradmarkt boomt, der Bestand wächst. 2008 waren in Deutschland rund 3,57 Millionen Krafträder angemeldet, 2017 waren es schon 4,31 Millionen, wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) feststellt. Immer mehr Modelle und Typen buhlen um Käufer.

Wieder neu aufgelegte Gattungen wie Scrambler oder Café Racer sprechen jüngere Kunden an. Motorradfahren gilt vielen wieder als cool. Dennoch werden 2018 die klassischen Bereiche wie Sportler, Enduro und Naked Bike am meisten verkauft werden, schätzt Matthias Haasper vom Institut für Zweiradsicherheit (ifz).

"Bei den Naked Bikes spielt allerdings die Retrowelle eine große Rolle", sagt er. Damit bringen die Besitzer nicht selten ihre Individualität zum Ausdruck. Kaum ein Hersteller, der nicht einige Modelle dieser Modellrichtung ohne großflächige Verkleidung im Sortiment hat.

  • Suzuki V-Strom, Indian Chieftain, Kawasaki Z 900 RS : Motorradfahren - drei Konzepte im Vergleich

"Der Trend zu immer mehr verschiedenen Modellen der einzelnen Hersteller setzt sich fort. Flat Tracker und Umbauten sind im Trend, vollausgestattete Reiseenduros nach wie vor", sagt Michael Lenzen vom Bundesverband der Motorradfahrer (BVDM). "Die Retrowelle ist noch nicht auf ihrem Höhepunkt angekommen und setzt sich fort. Auch die Einsteigermodelle legen zu."

Für Jürgen Bente vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) scheint die Maximalleistung für Bikebesitzer weiter weniger wichtig zu sein. Wesentlicher ist das Fahrerlebnis. "Das genussvolle Fahren ordnen die meisten Besitzer höher ein als den puren Thrill", sagt er.

Der Experte rät beim Kauf einer Maschine unbedingt zu Assistenzsystemen: "Bei neuen Motorrädern zählt ABS zur Pflicht, das muss an Bord sein. Manche davon funktionieren heute sogar in Schräglage." Bei stärkeren Maschinen seien Traktionskontrolle und verschiedene Fahrprogramme sinnvoll, die je nach Wetterlage die Motorleistung drosseln können.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Motorräder - diese 18 Modelle kommen 2018

(csr)