Kölner streichen Limousine: Der Ford Mondeo macht sich schick

Kölner streichen Limousine : Der Ford Mondeo macht sich schick

Düsseldorf (RPO). Ford verpasst dem Mondeo eine Modellpflege. Dazu gehört ein frischeres Design sowie ein Sparmotor aus der EcoBoost-Familie. Künftig gibt es den Mondeo zumindest in Deutschland nur noch als Kombi und Fließheck. Die Limousine bleibt den anderen Märkten vorbehalten.

Das Facelift betrifft Front und Heck des Ford Mondeo. Äußerlich unterscheidet sich der Neue von seinem Vorgänger durch einen geänderten Kühlergrill und vorderen Stoßfänger mit LED-Tagfahrleuchten (Serie ab Ausstattung Titanium). Am Heck ist der Kölner durch neu gezeichnete Rückleuchten zu erkennen. Im Innenraum wurden unter anderem die Mittelkonsole und die Türverkleidungen modifiziert. Ein neues Navigationssystem und CD-Radio mit Subwoofer gibt es optional.

Zu den wichtigsten Neuerungen zählt der neue Benziner für das Flaggschiff der Modellreihe. Der 2,0-Liter gehört in die sogenannte EcoBoost-Familie und arbeitet mit Direkteinspritzung und Aufladung. So steigt die Leistung auf 176 kW/240 PS, während der CO2-Ausstoß gegenüber der schwächeren Variante mit 149 KW/203 PS unverändert bei 179 g/km bleibt.

Ebenfalls neu ist der stärkste Diesel mit 2,2 Litern Hubraum und 147 kW/200 PS. Daneben soll es einen 2.0-Liter-Diesel in drei Varianten geben, die 85 kW/115 PS, 103 kW/140 PS oder 120 kW/163 PS leisten und alle auf einen CO2-Ausstoß von 139 g/km kommen.

Den Verbrauch aller Motoren will Ford mit einem System zur Rückgewinnung der Bremsenergie reduzieren. Ein Informationssystem gibt zudem Tipps für einen sparsameren Fahrstil. Sprit soll auch ein Doppelkupplungsgetriebe einsparen, das erstmals im Mondeo zum Einsatz kommt.

Neue elektrische Helfer stellt Ford ebenfalls in Aussicht: Gegen Aufpreis gibt es künftig auch im Mondeo Assistenten für Spurwechsel und Spurhaltung, ein automatisches Fernlicht, einen Müdigkeitswarner, den elektronischen Blick in den Toten Winkel sowie eine Rückfahrkamera.

Die Preise werden sich voraussichtlich an der aktuellen Version orientieren, die bei 23.800 Euro startet. Der neue Mondeo steht ab Herbst bei den Händlern; präsentiert wird die Mittelklasse auf dem Moskauer Automobilsalon (25. August — 5. September).

Hier geht es zur Bilderstrecke: Der Ford Mondeo mit Ecoboost (2010)

(SP-X/tmn/kpl)