Fahrbericht: Jeep Grand Cherokee Trackhawk Wider jede Vernunft

Das fällt auf Mit dem Grand Cherokee Trackhawk hat Jeep ein Auto im Portfolio, dass der Vernunft die kalte Schulter zeigt, mit einem Handstreich alle Effizienz-Bemühungen vom Tisch fegt und mit einem kompressorgeladenen 6,2-Liter-V8 unter der Haube in die Downsizing-Ära platzt.

 Mit 522 kW/710 PS steht der Grand Cherokee Trackhawk in der SUV-Leistungstabelle ganz oben

Mit 522 kW/710 PS steht der Grand Cherokee Trackhawk in der SUV-Leistungstabelle ganz oben

Foto: x

 Mit 522 kW/710 PS steht der Grand Cherokee Trackhawk in der SUV-Leistungstabelle ganz oben; sowohl bei Jeep, als auch markenübergreifend gibt es kein stärkeres Serien-Modell.

So fährt er sich Der Kompressor heult kurz auf, der V8 markiert mit lautem Gebrüll sein Revier, die Motorhaube geht ein bisschen nach oben – und nur einen Wimpernschlag später kribbelt es im Magen und man riskiert auf der Landstraße seinen Führerschein. Damit das Material der archaischen Kraftentfaltung standhält, wurden die hinteren Antriebswellen, die Hinterachse und die Achtgang-Automatik verstärkt und der eher hecklastig ausgelegte Allradantrieb überarbeitet. Um den Trackhawk wieder Einhalt zu gebieten, montiert Jeep riesige Brembo-Stopper – vorne mit 400er-Scheiben, hinten mit 350 Millimeter Durchmesser. Das alles sorgt dafür, dass sich die 2,5-Tonnen-Schrankwand erstaunlich durchtrainiert anfühlt und ja, in der Kurve krallt er sich richtig fest. Ein Sportwagen aber wird der Jeep dadurch noch lange nicht: Zu sehr drückt das Gewicht zum Kurvenrand, zu viel Bewegung ist in der Karosserie, und die Lenkung arbeitet zu indirekt.

Das kostet er In der Preisliste rangieren einige Mitbewerber über dem mit 119.900 Euro fast als Schnäppchen bewerteten Amis: Deutlich schwächere Boliden wie der Mercedes-AMG G 63 oder der Porsche Cayenne Turbo sind noch um einiges teurer.

Für den ist er gemacht Ohne Zweifel reden wir hier nicht von einem herkömmlichen Familienauto, obwohl natürlich die Familie problemlos Platz findet. Doch der Grand Cherokee Trackhawk ist ein Sportwagen für Risikofreudige. Wer Lust an purer automobiler Unvernunft hat, hat hier genau das richtige Modell gefunden. Spaß macht er auf jeden Fall und ist vergleichsweise sogar günstig.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort