E-Bikes 2018 von Fischer: Modell-Upgrades und ein neues E-Mountainbike

Fischer E-Bikes für 2018: Modell-Upgrades und ein neues E-Mountainbike

Fischer bietet eine Reihe von E-Bikes zu besonders niedrigen Preisen an. Zum Modelljahr 2018 werden einige davon aufgefrischt.

Die für günstige Pedelecs bekannte Fahrradmarke Fischer hat ihr E-Bike-Portfolio für das Modelljahr 2018 in Details überarbeitet. Sowohl City- als auch Trekking-Bikes haben von der Modellpflege profitiert.

Zudem gibt es mit dem Duo 1864/1865 eine neue Mountainbike-Linie. Die Preise wurden zum Teil angehoben, mit einer Preisspanne von 1.100 bis 2.350 Euro bleiben die Fischer-Räder aber weiterhin im unteren Preissegment angesiedelt.

Unter anderem hat der Hersteller bei City-Rädern mit Alurahmen die Wandstärken erhöht. Außerdem wurde das Angebot an Rad- und Rahmengrößen erweitert.

  • Lastenräder als Autoersatz : Cargo-E-Bikes - Neuheiten 2018

Bei einigen Trekking-Rädern hat Fischer zudem die Bauhöhe verringert, was unter anderem für einen niedrigeren Schwerpunkt sorgen soll. Die Räder des neuen Modelljahres tragen im Namen eine 18 vorweg und heißen entsprechend 1804, 1820, 1822, 1860, 1861 oder 1862.

Neu ist das rund 2000 Euro teure Mountainbike-Duo EM 1864 beziehungsweise 1865. Während das 64 auf 27,5-Zoll-Rädern steht, sind beim 65 auf 29-Zöller mit Conti-Reifen montiert.

Die beiden Hardtails mit 100-mm-Suntourgabel werden von einem 48-Volt-Mittelmotor von Bafang in Kombination mit 557-Wh-Akku und Neungang-Kettenschaltung Shimano XT angetrieben. Weitere Ausstattungsmerkmale sind hydraulische Scheibenbremsen sowie ein LCD-Display mit USB- und Bluetooth-Schnittstellen und Navigationsfunktion.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Fischer E-Bikes 2018 - Neues und Facelifts

(csr)